region-in-bewegung

Home

Unternehmen aus OM mit vielen Neuheiten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 17. März 2015 um 08:17 Uhr

Zufriedene Gesichter auf der Internorga in Hamburg

Geschäftsführer Stefan Rakers von Hagola an der neuen Mini-Theke kleinHamburg./Oldenburger Münsterland. Neuheiten, Trends und Komplettlösungen: Auf der Internorga in Hamburg präsentieren rund 1.300 Aussteller aus rund 25 Nationen den Fachbesuchern aus Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien brandaktuelle Produkte und Innovationen. Auf der internationalen Leitmesse für den Außer-Haus-Markt sind auch wieder viele Unternehmen aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta vertreten. Beim Informationsbesuch des Verbundes Oldenburger Münsterland zeigten sie sich mit dem Messeverlauf sehr zufrieden.

Weiterlesen...

 

Oldenburgische Landesbank mit deutlicher Gewinnsteigerung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 12. März 2015 um 17:39 Uhr

Rund 35 Millionen Euro Vorsteuerergebnis


OLB 2015 netOldenburg. Die Oldenburgische Landesbank Gruppe (OLB) blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014. Nach 9,1 Millionen (Mio.) Euro im Vorjahr hat die OLB per 31.Dezember 2014 mit einem Ergebnis vor Steuern in Höhe von 34,7 Mio. Euro abgeschlossen. Nach Abzug der Steuern erwirtschaftete die Bank damit einen Gewinn in Höhe von 24,9 Mio. Euro (Vorjahr: 8,7 Mio. Euro). „Wir haben uns in einem anspruchsvollen Marktumfeld positiv entwickelt und mit der deutlichen Steigerung des Ergebnisses unser Ziel erreicht", sagt Patrick Tessmann, Vorstandsvorsitzender der OLB. Auf dieser Basis wird der Hauptversammlung am 13. Mai 2015 in Oldenburg die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,25 Euro je Aktie vorgeschlagen (Vorjahr: 0,10 Euro).

Weiterlesen...

 

James Bond, Putin und ein Experiment: Das OLB-Forum bietet Spannung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 12. März 2015 um 15:59 Uhr

Vortragsreihe startet im März mit sechs Veranstaltungen im Nordwesten

Oldenburg. Was haben eigentlich die körperliche Fitness und Lebensmittel miteinander zu tun? Was treibt Russlands Präsidenten an? Wie heizen wir in der Zukunft? Und welche physikalischen Grenzen überspringt James Bond? Diese und viele weitere Fragen beantworten die Referenten im OLB-Forum „Wissen und Zukunft". Im Jahr 2015 setzt die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) die Vortragsreihe fort. In sechs spannenden Einzelvorträgen referieren anerkannte Fachleute über gesellschaftlich bedeutende und aktuelle Themen und diskutieren diese anschließend mit den interessierten Besuchern.

Weiterlesen...

 

Genossenschaftsforen Weser-Ems: Zukunftsperspektiven für den Nordwesten diskutiert

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 11. März 2015 um 09:44 Uhr

gruppe clp kleinCloppenburg. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems fand jetzt das Genossenschaftsforum Weser-Ems unter dem Titel „In der Region für die Region - Zukunftsperspektiven im Nordwesten" in Cloppenburg statt.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmensvertreter, die auf Einladung des Verbandes und vieler genossenschaftlicher Unternehmen in Weser-Ems an der Veranstaltung teilnahmen, verfolgten mit großem Interesse den Impulsvortrag von Geschäftsführer Holger Bornemann von der Prognos AG und die anschließende von Ludger Abeln moderierte Podiumsdiskussion mit Experten aus der Wirtschaft.

Weiterlesen...

 

Niedersächsischer Gemeinschaftsstand zur „Energie und (Elektro-) Mobilität auf der Hannover Messe 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 05. März 2015 um 13:05 Uhr

Unternehmen aus Niedersachsen können sich jetzt noch die letzten Ausstellerplätze sichern

Niedersachen. Bis zu 30 Unternehmen und Institutionen werden vom 13.-17. April 2015 auf mehr als 550 qm in bester Lage der Halle 27 im Mittelpunkt des Gemeinschaftsstandes „Energie und (Elektro-) Mobilität aus Niedersachsen" stehen und durch die Präsentation ihrer Innovationskraft und technologischen Leistungsfähigkeit wieder Anlaufpunkt für zahlreiche interessierte Fachbesucher sein.

Folgende Themen sind auf dem Gemeinschaftsstand vertreten:

Weiterlesen...

 

Startschuss für neuen Wettbewerb „Gemeinsam kreativ“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 04. März 2015 um 16:14 Uhr

Wirtschaftsministerium und Genossenschaftsverband Weser-Ems suchen neue genossenschaftliche Unternehmenskonzepte

Niedersachsen. „Was einer allein nicht schafft, das machen wir zusammen." So lautet der Grundgedanke jeder Genossenschaft. Um das Genossenschaftsprinzip stärker in wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Prozesse zu integrieren, hat das Wirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. jetzt einen neuen landesweiten Wettbewerb gestartet. Gesucht werden genossenschaftliche Unternehmenskonzepte in den Themenfeldern:

  • Technische und soziale Infrastruktur nachhaltig sichern
  • Infrastruktur für innovative Wirtschaftsaktivitäten entwickeln
  • Gemeinschaftsleben verbessern

Weiterlesen...

 

Neue Immobilienkundenbetreuer bei der OLB in der Region Oldenburger Münsterland

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 04. März 2015 um 09:46 Uhr

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) besetzt Positionen in der Immobilienkundenbetreuung in der Region Oldenburger Münsterland mit Bankexperten aus den eigenen Reihen.

Brüggen Morthorst Osterhus 1 kleinCloppenburg. Annika Brüggen, seit März 2008 bei der OLB und viele Jahre Betreuerin für Privat- und Geschäftskunden in der Filiale Friesoythe, ist seit dem 1. Oktober 2014 Immobilienkundenbetreuerin am Standort Cloppenburg. Christian Morthorst, seit August 2008 bei der OLB, war Filialleiter in Dinklage, bevor er seine jetzige Aufgabe als Immobilienkundenbetreuer am 1. Februar 2015 am Standort Vechta übernommen hat. Angelika Osterhus kam vor 9 Jahren zu größten privaten Regionalbank Deutschlands und hat am 1. August 2013 die Immobilienkundenbetreuung am Standort Lohne übernommen, wo sie vorher bereits Kundenberaterin war.

Weiterlesen...

 

Neue EnviTec-Biogasanlage im englischen Durham

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 04. März 2015 um 09:24 Uhr

EnviTec Biogas punktet mit Waste-to-Energy-Technologie und Hygienisierung

Lohne. 499 kW-stark ist das neueste abgeschlossene Bauprojekt der niedersächsischen EnviTec Biogas AG auf englischem Boden. Das Blockheizkraftwerk (BHKW) der High Hedley Hope Farm in Durham, im Nordosten Englands, hat Anfang Dezember 2014 erstmalig ins Netz eingespeist.

Die Anlage, die mit Lebensmittelresten, Tretmist, Hähnchenmist und Rindergülle betrieben wird, kann vor allem durch die EnviTec-Hygienisierungstechnologie punkten. „Die hygienische Aufbereitung des eingesetzten Substrats spielt vor allem bei Waste-to-Energy-Anlagen eine große Rolle", erklärt Roel Slotman, Vertriebsvorstand des niedersächsischen Biogas-Allrounders. Organische Abfälle müssen gereinigt werden, damit sie hygienisch unbedenklich und frei von Krankheitserregern sind. Der technische Anspruch an Waste-to-Energy Anlagen ist hoch, denn Plastikverpackungen und Co. gehören zu den nicht verwertbaren Materialien und müssen vor der Vergärung unter anderem mit Hilfe einer Entpackungsmaschine entfernt werden. Wenn möglich, werden die Verpackungen recycelt.

Weiterlesen...

 

Terminhinweis: Brennpunkt Regionalentwicklung: "Wasser im Oldenburger Münsterland - glasklar und unbelastet?"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 03. März 2015 um 12:04 Uhr

Stapelfeld. Brennpunkt Regionalentwicklung - Diese Veranstaltungsreihe des Umweltzentrums in der Katholischen Akademie Stapelfeld greift aktuelle Themen der Regionalentwicklung auf, die im ökologischen Zusammenhang von Bedeutung sind und stellt sie bei abendlichen Vorträgen zur Diskussion. Hierzu wird eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wasser im Oldenburger Münsterland – glasklar und unbelastet?" am 18. März 2015, um 19.00 Uhr veranstaltet. Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer.

 

Fortsetzung des Regionalmarketings

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 02. März 2015 um 09:19 Uhr

Vorstand des Verbundes zieht erste Schlussfolgerungen aus der Imagestudie

Oldenburger Münsterland. Der Vorstand des Verbundes Oldenburger Münsterland hat auf seiner Klausurtagung am Mittwoch die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen der „Bekanntheits-, Image- und Markenstudie für das Oldenburger Münsterland" eingehend beraten. Er beschloss, das Regionalmarketing unter dem Namen „Oldenburger Münsterland" fortzusetzen. Die bereits 2013 mit den fünf regionalen Erholungsgebieten vereinbarte Dachmarkenstrategie im Tourismusmarketing soll konsequent umgesetzt werden. Die beiden Landräte wurden beauftragt, ergänzend Chancen für darüber hinausgreifende Kooperationsebenen zu sondieren. Im März wird ein Wettbewerb für ein neues Logo und ein neues, einheitliches Erscheinungsbild ausgeschrieben. Die Agentur, die dafür den Zuschlag erhält, soll anschließend auch eine Marketingplanung zur schrittweisen Umsetzung des neuen Leitbildes vorlegen.

Weiterlesen...

 

Seite 100 von 104

<< Start < Zurück 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)