region-in-bewegung

Home
 

Bernd Althusmann (CDU) besuchte den Stand von Heidemark und Verbund OM auf der IGW 2017

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 14:40 Uhr

Althusmann IGW 2017 kleinBerlin. Der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der niedersächsischen CDU für die Landtagswahl 2018, Bernd Althusmann (50), besuchte am Mittwoch die Ausstellergemeinschaft des Oldenburger Münsterlandes auf der IGW 2017.

Begrüßt wurde Althusmann von Heidemarks Gesellschafter Christopher Kalvelage und den Landräten Herbert Winkel und Johann Wimberg. Er bedankte sich für die freundliche Begrüßung und betonte, dass er gerne das Oldenburger Münsterland besuche. Er ließ sich am Stand das Putenschnitzel von Heidemark schmecken und kostete anschließend von Ludger Fischer den zarten Schinken. Beide Speisen schmeckten ihm nach seinen Worten ,,vorzüglich“.

 

Lob und Dank für langjähriges Engagement

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 13:43 Uhr

Jubilare der Fachkliniken St. Marienstift und St. Vitus geehrt

Jubilare Fachkliniken Marienstift Vitus kleinNeuenkirchen-Vörden/Visbek. Lob und Anerkennung für ihr langjähriges Engagement und die Treue zu den Fachkliniken St. Marienstift und St. Vitus gab es jetzt für die Jubilare der Einrichtungen. Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor Dr. Thomas W. Heinz würdigte den außerordentlichen Einsatz der Mitarbeiter.

Im Rahmen einer Feierstunde hielt er eine kurze Rückschau und zeigte die Perspektiven der Kliniken auf. Die Häuser seien gut aufgestellt. Das sei vor allem den engagierten Mitarbeitern zu verdanken. „Durch Ihre überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Flexibilität sowie die gute Zusammenarbeit haben Sie einen erheblichen Beitrag dazu geleistet“, wandte sich Dr. Heinz an die Geehrten: „Dass Sie trotz teils hoher Belastung immer für eine hohe Patientenzufriedenheit gesorgt haben, spricht ebenfalls für Sie.“

Weiterlesen...

 

Stallkamp ehrt 14 Mitarbeiter/innen für langjährige Betriebszugehörigkeit

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 13:36 Uhr

Erich Stallkamp Jubilare 2017 kleinDinklage. Im Rahmen eines Jubiläumsessens sprachen die Geschäftsführung und der Betriebsrat der Erich Stallkamp ESTA GmbH den Jubilaren Heinrich Bat (15 Jahre), Andre Freese (15 J.), Reinhard Lange (15 J.), Ludger Ruholl (15 J.), Dietmar Seep (15 J.), Eduard Zwetzich (15 J.), Gustav Henschel (20 J.), Sven Küthe (20 J.), David Maier (20 J.), Dirk Bocklage (25 J.), Ulrike Lamping-Seeger (25 J.), Renate Schwarz (25 J.), Hubert Stephan (25 J.) und Ludger Witte (30 J.) ihren Dank für die geleistete Arbeit und langjährige Firmentreue aus.

Gerade in der heutigen Zeit verdient diese Treue eine besondere Anerkennung. Ihren Dank an die Jubilare brachte die Unternehmensleitung mit einem festlichen Essen im Beisein der Lebenspartner und der Überreichung von Präsenten zum Ausdruck. Geschäftsführer Thomas Pohler gratulierte jedem Jubilar mit persönlichen Worten und überreichte die Urkunden. Er bedankte sich für das Vertrauen der Geehrten in das Unternehmen und für ihr Engagement in den zurückliegenden Jahren. Zudem würdigte er die Unterstützung durch die Lebenspartner. Die Erich Stallkamp ESTA GmbH freut sich auf die weiteren folgenden Jahre und den gemeinsamen Erfolg! In gemütlicher Runde konnten alle Beteiligten einen heiteren Abend verbringen.

 

Eine Komponente – zwei Funktionen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 13:27 Uhr

HWS-112-Hartwachs-Siegel schützt bei natürlicher Optik

1152 Sitzbänke kleinLöningen. Perfekten Schutz bei natürlicher Optik bietet das Hybridprodukt HWS-112-Hartwachs-Siegel von Remmers. Es verleiht Holztreppen, Parkettböden, Möbeln und anderen Holzbauteilen im Segment Innenausbau eine natürliche Anmutung und schützt gleichzeitig gegen Beanspruchungen. Das Produkt verbindet die Vorzüge geölter Oberflächen mit den Schutzeigenschaften einer Versiegelung.

Die strapazierfähige tuchmatte 1K-Holzveredelung zeichnet sich durch ihre besondere Belastbarkeit gegen mechanische und chemische Beanspruchungen und viele handelsübliche Handcremes aus. Außerdem neigt die durchgehärtete Oberfläche bei mechanischer Beanspruchung nicht zum Aufglänzen. Das Produkt schützt die Oberfläche auf dem Niveau eines 2K-PUR-Lacks und macht ihn pflegeleicht und robust zugleich.

Weiterlesen...

 

Bundestag diskutiert über Feuchttücher in Kläranlagen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 13:18 Uhr

Störungen und Kosten durch Zerkleinerungstechnik vermeidbar

Bild 1 Vogelsang XRipper zerkleinert Verzopfungen kleinEssen (Oldb.). Verstopfungen und Betriebsstörungen durch Feuchttücher werden zum kostenintensiven Problem in der Abwasserförderung. Eine Kleine Anfrage der Linken an die Bundesregierung vom Dezember 2016 wirft die Frage auf, wie hoch die Kosten für die Behebung von Störungen in der bundesweiten Abwasserentsorgung sind, die durch Feuchttücher verursacht werden. Im Abwasser entsorgte und verzopfte Tücher verstopfen Pumpen, Armaturen und Leitungen. Die regelmäßige Störungsbeseitigung ist für Abwasserverbände und Kommunen mit zunehmendem Personalaufwand für Wartungsarbeiten verbunden. Vogelsang unterstützt Anlagenbetreiber daher mit einer technischen Lösung, um Verzopfungen und andere Störstoffe zum Schutz der Pumpen zu zerkleinern.

Weiterlesen...

 

Pute und Grünkohl

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 24. Januar 2017 um 16:07 Uhr

Regionale Herkunft und Spezialitäten stehen im Mittelpunkt der Ausstellergemeinschaft von OM und Heidemark

IGW Kochshow kleinBerlin. Großen Anklang fand die Kochshow des Oldenburger Münsterlandes am Dienstagmittag auf der Bühne in der Niedersachsenhalle. Unter der Leitung von Profikoch Matthias Mähler servierten die Landräte Johann Wimberg und Herbert Winkel, Heidemarks Geschäftsführer und Gesellschafter Bernd und Christopher Kalvelage sowie RASTA-Präsident Stefan Niemeyer den Gästen mit Grünkohl gefüllte Putenrouladen an Bratkartoffeln. Die neuartige Rezeptvariante dieser im Oldenburger Münsterland überaus beliebten Spezialität kam bei den Gästen sehr gut an. Hauptpreis des begleitenden Gewinnspiels war ein City-Bike der Derby Cycle Werke.

Weiterlesen...

 

„Wir digitalisieren uns“: Stadt und PHWT laden ins Rathaus

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 20. Januar 2017 um 11:02 Uhr

Vechta. „Digitalisierung“ - ein Thema, das längst bei hiesigen Unternehmen angekommen ist und doch viele Fragen aufwirft. In welchen Bereichen kann Digitalisierung Abläufe verbessern? Ist mein eingeschlagener Weg der richtige? Was muss ich heute tun, um die richtigen Weichen für morgen zu stellen? Wie gehen andere an das Thema heran?

Die Stadt Vechta und die Private Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) wagen am 08.02.2017 eine Annäherung. Im Rathaus der Stadt Vechta - aus der Sicht von Politik, Wissenschaft und konkreter Unternehmenspraxis vor Ort. Die Veranstaltung richtet sich an alle, für die das Thema relevant ist: Vom Handwerksbetrieb über Handels- und Dienstleistungsunternehmen bis zum großen Industriebetrieb.

Weiterlesen...

 

Automobilzulieferer auf Wachstumskurs

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 20. Januar 2017 um 10:51 Uhr

BOGE Rubber & Plastics stärkt mit zweitem Werk Position in China

ZZ BOGE kleinDamme/Zhuzhou.
BOGE Rubber & Plastics ist weiter auf Wachstumskurs und hat seit Jahresbeginn 2017 in China, dem größten Automobilmarkt der Welt, ein zweites Werk.

Der Geschäftsbereich Automotive von Zhuzhou Times New Material Technology Co., Ltd (TMT) wurde in die BOGE Rubber & Plastics Group integriert. TMT ist die Muttergesellschaft von BOGE Rubber & Plastics. Die neue Gesellschaft heißt BOGE Rubber & Plastics Zhuzhou Co. Ltd.. Nach der Eröffnung des Werkes in QingPu nahe Schanghai im Jahre 2008 ist die BOGE Rubber & Plastics Group damit mit einem zweiten Standort in China vertreten.

Weiterlesen...

 

„Curom“ geht an den Start

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 20. Januar 2017 um 10:43 Uhr

Neugründung bündelt die nicht patientenbezogenen Dienste

Dr Thomas W Heinz CUROM Neugründung kleinNeuenkirchen-Vörden/Visbek. Viele Leistungen der Fachkliniken in Neuenkirchen-Vörden und Visbek, die nicht direkt patientenbezogenen sind, werden in der Region und auch weit darüber hinaus immer häufiger angefragt. Zum Beispiel, wenn es um die Unterstützung bei psychischen Erkrankungen von Mitarbeitern oder die Verpflegung von Kindergärten, Schulen und Betrieben geht. Diese erfolgreiche Entwicklung machte nun die Gründung einer neuen Einrichtung mit dem Namen „Curom“ zwingend erforderlich.

Weiterlesen...

 

Seite 9 von 80

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)