region-in-bewegung

Home

Netzwerk Innovation und Gründung im Klimawandel: Transferleitfaden

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 02. Februar 2017 um 11:29 Uhr

Oldenburg. Die Universität Oldenburg konnte seit 2013 ein weltweit erstes „Netzwerk für Innovation und Gründung im Klimawandel“ (NIK) aufbauen, welches einen Fokus auf die Herausforderungen und Chancen der unternehmerischen Klimaanpassung legt.

NIK ist es gelungen, während der Aufbauphase klimawandelbedingte Beratungs- und Unterstützungsangebote zu entwickeln sowie neue Strukturen für den klimawandelbedingten Wissens- und Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft zu etablieren. Die Aktivitäten von NIK zeigen, dass eine Vielzahl aussichtsreicher technologischer Innovationsansätze existieren, die in Zusammenarbeit von innovativen Unternehmen, Gründern, kommunalen Partnern und der Wissenschaft zur Umsetzung gebracht werden können. Nach dem Auslaufen der Anschubfinanzierung durch das Bundesumweltministerium sowie die Metropolregion Nordwest und die Stadt Oldenburg arbeitet NIK derzeit an der Verstetigung seiner Aktivitäten und Angebote und steht für Beratungen und Unterstützungen rund um unternehmerische Klimaanpassung weiterhin zur Verfügung.

Weiterlesen...

 

Agrarbranche trifft sich in Münster

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 02. Februar 2017 um 11:12 Uhr

20 Jahre AGRAR-Unternehmertage

Münster. Alle zwei Jahre zeigt Münster die neuesten Agrartrends insbesondere für Veredlung und Erneuerbare Energie sowie IT in der Landwirtschaft, denn vom 7. bis 10. Februar finden wieder die AGRAR-Unternehmertage im Messe- und CongressCentrum (MCC) Halle Münsterland statt. Die Messe hat sich in 20 Jahren Bestehen ein ausgezeichnetes Renommee erworben und zu einer der führenden regionalen Landwirtschaftsmesse in Deutschland entwickelt. Ihre Kennzeichen:

▪ hohe Fachlichkeit, Aktualität und Innovationspotenzial,
▪ ein breites Angebot der mehrheitlich in der Region ansässigen Firmen,
▪ die Kombination von Ausstellung und mehr als 70 Fachvorträgen sowie
▪ die ungewöhnlichen Öffnungszeiten (13 bis 22 Uhr), die Landwirten und ihren Familien einen Besuch bis in die Abendstunden hinein ermöglichen.

Weiterlesen...

 

1. Besuchertag des BNI-Unternehmerteams OLDENBURGER MÜNSTERLAND in Cloppenburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 01. Februar 2017 um 11:06 Uhr

Cloppenburg. Zum 1. Besuchertag des BNI – Business Network International – Unternehmerteams OLDENBURGER MÜNSTERLAND werden ca. 80 Vertreter von regionalen Unternehmen erwartet.

Kleine und mittelständische Unternehmer sowie Freiberufler, die Interesse an mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen aufweisen, sind dazu herzlich eingeladen. Sie können vor Ort Ihr eigenes Netzwerk pflegen und neue interessante Geschäftskontakte knüpfen.

Die Veranstaltung findet statt:

Wann: DIENSTAG, 07.02.2017 Start: 7:00 bis 9:00 Uhr
Wo: Hotel Taphorn , Auf dem Hook 1-3 in Cloppenburg
Warum: 1. Besuchertag des Unternehmerteams BNI Oldenburger Münsterland - ca.80 Vertreter von Unternehmen aus der Region werden anwesend sein. Darunter als Ehrengast Bürgermeister Wolfgang Wiese und Wirtschaftsförderer Jörg Kalvelage

Weiterlesen...

 

Höhere Gasausbeute, flexiblerer Einsatz von Substraten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 01. Februar 2017 um 11:03 Uhr

Thermodruckhydrolyse von EnviTec Biogas steigert Effizienz von Biogasanlagen

Lohne. Hoher Druck plus hohe Temperaturen – das ist das Erfolgskonzept der Thermodruckhydrolyse (TDH). Das von der Forschungseinheit der niedersächsischen EnviTec Biogas AG optimierte Verfahren nutzt hohe Drücke und Temperaturen um Biomasse noch effizienter aufschließen zu können.

„Die Thermodruckhydrolyse ist, wie wir, ein Allrounder – denn das Verfahren kann universell bei allen Biogasanlagen zum Einsatz kommen und eignet sich noch dazu für alle Substrate, bei denen der Abbau der organischen Substanz - in der Regel Rohfaser - im Biogasprozess nicht ausreichend erfolgt“, erklärt Dipl.-Ing. Jürgen Tenbrink, Technikvorstand des in Lohne ansässigen Unternehmens.

Weiterlesen...

 

MIAVIT-Vortragsveranstaltung beim "6-Tage-Rennen" in Bremen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 01. Februar 2017 um 10:53 Uhr

Miavit 0581 kleinEssen (Oldb.)/Bremen. Die Vortragsveranstaltung anlässlich des 6-Tage-Rennens in Bremen- ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der MIAVJIT GmbH. Auch in diesem Jahr schaut das Unternehmen auf ein positives und stimmungsvolles Treffen zurück. Stefan Niemeyer, geschäftsführender Inhaber der MIAVIT GmbH, begrüßte die weit über 100 teilnehmenden Gäste im Maritim Hotel in Bremen.

Die vergleichsweise hohe Besucherzahl war auf die interessanten Themen und Referenten zurückzuführen. Die Gastrednerin Frau Andrea Meyer von der Landwirtschaftskammer NDS referierte zu Beginn über die neue Düngeverordnung und die möglichen Auswirkungen für die Tierhalter in Niedersachsen. Herr Dr. Gerhard Stalljohann erweiterte anschließend das Thema und ging im zweiten Referat auf die Neuerungen und die Verschärfungen für die Tierhalter in NRW, ein. Aus dem Hause MIAVIT sprach anschließend Frau Sigrid Seelhorst über Themen Hochleistung und Darmgesundheit. Es wurden Versuchsergebnisse zum Produkt MiaTrace Zn sowie zum neu entwickelten Produkt MiaPerform vorgestellt und erörtert.

Weiterlesen...

 

Winter lässt im Januar Arbeitslosenzahlen steigen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 31. Januar 2017 um 15:49 Uhr

  • Saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit
  • Durch Zuwanderung mehr ausländische Arbeitslose und mehr Menschen in Sprach- und
    arbeitsmarktpolitischen Kursen

Arbeitslosenzahl: 9.151 | Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 5,2% ( 5,0%)
ggü. Vormonat: +662 / +7,8% | Stellenzugang (ggü. Vorjahresmonat) 764 (-2,2%)
ggü. Vorjahresmonat: +518 / +6,0% | Stellenbestand (ggü. Vorjahresmonat) 2.886 (+14,4%)

Oldenburger Münsterland. "Schnee und Frost ließen im Januar die Arbeitslosenzahlen steigen. Insbesondere in den Außenberufen wurden Fachkräfte witterungsbedingt vorübergehend entlassen“, erklärt Tina Heliosch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Vechta.

- Hier finden Sie den gesamten Arbeitsmarktreport für das Oldenburger Münsterland zum Download -

Weiterhin sind im Oldenburger Münsterland mehr Menschen arbeitslos gemeldet als zur gleichen Zeit im Vorjahr. Ausschlaggebend dafür ist laut Heliosch weiterhin die starke Zuwanderung Schutzsuchender in die Region. „Die Arbeitsagenturen und Jobcenter versuchen diese Menschen schnellstmöglich sprachlich und beruflich zu integrieren. Das spiegelt sich auch in der so genannten Unterbeschäftigung wider, die durch die hohe Teilnehmerzahl geflüchteter Menschen an Qualifizierungskursen, deutlich gestiegen ist“, erläutert Heliosch.

Weiterlesen...

 

Höchste genossenschaftliche Auszeichnung für Georg Litmathe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 31. Januar 2017 um 11:59 Uhr

Vorstandswechsel beim Genossenschaftsverband Weser-Ems

GVWE 3 kleinOldenburg/Rastede. Georg Litmathe, Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems (GVWE), erhielt am 27. Januar die Raiffeisen / Schulze-Delitzsch-Medaille und verabschiedete sich in einer Feierstunde mit über 160 geladenen Gästen aus dem aktiven Berufsleben beim Verband. Sein Nachfolger ist ab 1. Februar Axel Schwengels, der bisherige Prüfungsdienstleiter des Verbandes für den Bankenbereich.

Georg Litmathe, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, war zuvor ebenfalls 13 Jahre lang als Prüfungsdienstleiter für den Bankenbereich beim GVWE tätig, bevor er im April 2002 zum Vorstandsmitglied berufen wurde. Litmathe erarbeitete sich in den zurückliegenden Jahren ein hohes Maß an Anerkennung: Sein Engagement für die Interessenvertretung der annähernd 300 Mitgliedsunternehmen war wie auch sein Werben für die Unternehmensform Genossenschaft sehr ausgeprägt. Eine große Vielzahl von Terminen gemäß dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ bei Bürger- und Ortsversammlungen standen in seinem Kalender.

Weiterlesen...

 

Substrat- und Erdenhersteller Gramoflor auch in diesem Jahr wieder als Aussteller auf der IPM in Essen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 30. Januar 2017 um 15:01 Uhr

Dr. Simon Griesser stellt Kunden auf der IPM den CO2 Kalkulator vor kleinVechta. Auch Anfang dieses Jahres gab es für das Vechtaer Unternehmen Gramoflor wieder einen fest eingeplanten Termin. Vom 24.01. bis zum 27.01. war ein Team von gut 15 Gramoflor-Mitarbeitern in Essen zu Gast, um das Unternehmen auf der Internationalen Pflanzenbaumesse (IPM) auf dem eigenen Messestand von 70 qm Größe zu präsentieren. Die IPM gilt mit ca. 1.600 Ausstellern aus ca. 50 Nationen als Weltleitmesse der Grünen Branche und sie dient auch als Auftakt in die neue Gartensaison.

Wie bereits im letzten Jahr begonnen, wurden auch diesmal wieder unter dem doppeldeutigen Leitmotto „Zukunft der Erde“ dem Fachpublikum aus dem nationalen und vor allem auch internationalen Gartenbau innovative Substratlösungen und die Gramoflor-Antworten für die drei maßgeblichen Klima- und Umweltschutzanforderungen: CO2-Einsparung, Ressourcenschonung und Reduzierung von möglichen Schadstoffen vorgestellt.

Weiterlesen...

 

CRV mit eigener Akademie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 30. Januar 2017 um 14:52 Uhr

CRV Akademie Logo kleinDamme. Das hohe Ausbildungsniveau deutscher Landwirte zeigt die Bedeutung von Fachwissen. Nur wer seinen Betrieb optimal führen kann, ist wettbewerbsfähig und erfolgreich.

Dementsprechend erhöht das Rinderzuchtunternehmen CRV sein Angebot an Schulungen und Fortbildungen, die ab sofort ein Teil der neu ins Leben gerufenen CRV Akademie sind. Geschäftsführer von CRV Deutschland Axel Escher sagt: „Mit direkten Kontakten zu Forschung und Entwicklung sowie hervorragend ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeitern haben wir eine Menge Know-how, das wir über die CRV Akademie an unsere Kunden weitergeben.“

Im Angebot befinden sich beispielsweise Besamungskurse, Exkursionen im In- und Ausland und verschiedenste Fachtagungen. So findet Mitte März eine Fortbildung für geprüfte Eigenbestandsbesamer statt. Diese dreht sich unter anderem um Schmerzen bei Kühen, einen besseren Besamungserfolg durch standardisiertes Vorgehen und Fruchtbarkeitsprobleme. Mehr Informationen und weitere Termine finden Sie im Internet unter crv4all.de.

 

Gärtnerboxx und Herbstzauber überzeugen Besucher

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 27. Januar 2017 um 12:16 Uhr

HAWITA stellt Neuheiten auf der Weltleitmesse des Gartenbaus vor

Hawita IPM 2017 kleinVechta/Essen. Die Kunden von Gartencentern können jetzt ihre Pflanzen sicher und ohne den Kofferraum zu verdrecken nach Hause bringen. Möglich macht das die Gärtnerboxx von HAWITA technoplant, die das Unternehmen mit Sitz in Vechta und Emstek noch bis Freitag (27. Januar) auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen vorstellt.

Die Box ist mehrfach verwendbar und kann auch im Mehrwegsystem verkauft werden. „So haben die Kunden einen Grund, wieder ins Gartencenter zu kommen“, nennt Jens Berkensträter von HAWITA technoplant einen Vorteil für den Handel. Und wer sie nicht zurückgibt, kann die Box auch gut als ständigen Einkaufsbegleiter im Kofferraum behalten.

Weiterlesen...

 

Seite 8 von 80

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)