region-in-bewegung

Home

Biogaserzeugung: Eine Zukunft ohne Mais?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 21. August 2017 um 13:53 Uhr

Wie die gezielte Aufbereitung von Wirtschaftsdünger den Einsatz von Energiepflanzen in Biogasanlagen stark reduzieren sowie die Nitratproblematik eindämmen kann

Abb1 Anlage zur Aufbereitung von schlammartigen Biomassen MTL kleinLöningen. In Deutschland werden mittlerweile auf knapp 1,4 Mio. Hektar Energiepflanzen für den Einsatz in Biogasanlagen angebaut – hauptsächlich Mais. Hiermit verbunden sind stark anwachsende Monokulturen, schwindende Biodiversität und steigende Flächenkonkurrenz. Demgegenüber wird nur ein Viertel des in Massen vorhandenen Wirtschaftsdüngers als Substrat für die Biogaserzeugung verwendet. Ein Großteil der Bestände an Mist, Gülle etc. landet direkt und unbehandelt auf den landwirtschaftlichen Nutzflächen. Eine derartige Überdüngung wirkt sich negativ auf Gewässer, Grund- und Trinkwasser aus. Dies belegt auch der aktuelle Nitratbericht der Bundesregierung. Gülletransporte in Nitratsenken, Novellierungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes sowie der Düngeverordnung sollen die Negativentwicklungen stoppen und nachhaltige Veränderungen bewirken. Hinzu kommt der wirtschaftliche Handlungsdruck: Die Biogastechnologie ist den Kinderschuhen entwachsen und muss auch bei abnehmender Förderung wettbewerbsfähig bleiben.

Weiterlesen...

 

Mit Nachhaltigkeit, Qualität und Innovationskraft europaweit führend

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 21. August 2017 um 12:55 Uhr

EnviTec Biogas seit 15 Jahren erfolgreich am Markt

Bild 2 EnviTec Biogas Vorstand im Gebäude kleinLohne. 15 Jahre am Markt, zehn Jahre an der Börse, grüne Energie für rund 980.000 Haushalte - damit sind nur drei Meilensteine in der Firmengeschichte des Allrounders EnviTec Biogas genannt. „Die letzten fünfzehn Jahre zeigen, dass wir mit unserem breiten Portfolio flexibel genug sind, um Krisen erfolgreich zu meistern, Chancen zu sehen und unseren Marktanteil stetig auszubauen“, resümiert Vorstandsvorsitzender Olaf von Lehmden anlässlich des Firmenjubiläums in diesem Sommer.

Weiterlesen...

 

15 Jahre Dr. Schwerdtfeger Personalberatung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 21. August 2017 um 07:36 Uhr

Emstek. Eine ebenso seriöse wie auch vor allem diskrete und professionelle Adresse für personalsuchende Unternehmen als auch wechselbereite Kandidaten zu schaffen, war der Anspruch von Dr. Clemens Schwerdtfeger nach seiner Tätigkeit als Personalleiter eines großen international tätigen Agrarunternehmens.

Seit ihrer Gründung am 1. August 2002 hat sich die Dr. Schwerdtfeger Personalberatung sowohl für erfolgreiche Unternehmen der Region Nordwest wie auch in der Spezialisierung Agri bundesweit und international zu einem der führenden Ansprechpartner entwickelt. Das mittlerweile 15-köpfige Team steht für einen hohen Anspruch an gelebte Werte wie Diskretion und Seriosität im Umgang mit Bewerber- und Unternehmensinformationen und arbeitet oft schon seit vielen Jahren sehr vertrauensvoll mit den erfolgreichen Unternehmen aus Region und Branche zusammen.

Weiterlesen...

 

„Ganz großes Fest für die ganze Familie“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 18. August 2017 um 00:00 Uhr

Programm des Familientages Oldenburger Münsterland 2017 in Friesoythe vorgestellt

auftakt familientag 2017 sFriesoythe. Zum Familientag des Oldenburger Münsterlandes laden die Stadt Friesoythe und der Verbund Oldenburger Münsterland am 17. September in Friesoythe ein. Parallel zum traditionellen Eisenfest der Stadt Friesoythe können Kinder nach Herzenslust spielen, toben und ihre Talente testen. Das insgesamt 49 Aktionen umfassende Erlebnisangebot in der Innenstadt ist für alle Kinder kostenfrei. Es reicht von Hubschrauberrundflügen und Großspielgeräten über eine Werkstatt für kleine Handwerker des Fördervereins Piccolino und einem Kettcar-Hindernisparcours der KLJB Friesoythe bis hin zu Kaspertheater und Elefantenreiten.

Das komplette Programm gibt’s hier zum Download

Weiterlesen...

 

HS Fahrzeugbau forciert Export

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 18. August 2017 um 07:59 Uhr

170815.eco.07 kleinEmstek. Erfahrung und Innovationskraft, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit: Die HS Fahrzeugbau GmbH ist als Unternehmen und mit ihren Produkten „sehr gut aufgestellt“. Diesen Eindruck hat Staatssekretärin Iris Gleicke (SPD) beim Besuch des Betriebs im ecopark gewonnen. Die Beauftragte der Bundesregierung für den Mittelstand war auf Einladung der Cloppenburger SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriele Groneberg und des SPD-Bundestagskandidaten Kristian Kater im Wahlkreis Cloppenburg / Vechta.

Weiterlesen...

 

Erwartungen des Handwerks zur Bundestagswahl 2017

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 16. August 2017 um 10:00 Uhr

Cloppenburg. Unter dem Motto „ZUSAMMENHALTEN –ZUKUNFT GESTALTEN“ hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks in Abstimmung mit seinen Gremien seine Erwartungen als Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl am 24. September 2017 veröffentlicht.
Auf knapp 20 Seiten fasst das Handwerk als Stabilitätsanker der deutschen Wirtschaft, des Arbeits- und Ausbildungsmarktes seine konkreten Forderungen an die Bundespolitik vor dem Hintergrund der erwarteten Entwicklungen, Chancen und Herausforderungen zusammen.

Weiterlesen...

 

„Nicht nur sauber, sondern rein“ – Warum die Reinraumproduktion immer bedeutender wird

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 15. August 2017 um 13:04 Uhr

patrickkeim kleinLohne. Wenn es um Funktionsteile und Verpackungen für die Pharmaindustrie geht, ist dieser Satz kein Werbeslogan, sondern ein entscheidender Unterschied: Für die Herstellung bestimmter Kunststofflösungen bei Pöppelmann FAMAC® bedarf es einer Umgebung, in der die Luft extrem sauber ist. Ein Reinraum erfüllt diese Bedingungen. Bei Pöppelmann FAMAC® werden bereits seit 2004 Produktlösungen unter Reinraumbedingungen produziert – mit dem Ziel, anfällige Prozesse vor kleinsten Verunreinigungen zu schützen, seien es organische oder anorganische Teilchen. In der Praxis setzt dies ein umfangreiches Spektrum technologischer und organisatorischer Maßnahmen voraus, da eine reine Umgebung von vielen Quellen und Einflüssen beeinträchtigt wird. Auch Menschen sondern unglaublich hohe Mengen an Haaren, Hautresten und Wassertröpfchen ab. Diese wirken sich in fataler Weise aus und machen Produkte unbrauchbar.

Weiterlesen...

 

Erste Veranstaltung der Koordinierungsstelle Transformationswissenschaft für die agrarische Intensivregion im Nordwesten Niedersachsens

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 15. August 2017 um 08:53 Uhr

Vechta. Am Freitag, 29. September 2017, findet an der Universität Vechta, ein ganztägiges Symposium zu dem Thema „Antibiotikaresistenzsituation verbessern – eine gemeinsame Aufgabe von Human- und Veterinärmedizin.“ statt. Mit der Veranstaltung sollen Praktiker der Nutztierbranche, Politiker, Human- und Tiermediziner, Vertreter der Biosicherheit & Hygiene sowie interessierte Branchenvertreter angesprochen werden.

Weiterlesen...

 

Oldenburgische Landesbank AG mit solidem Ergebnis auf Kurs

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 14. August 2017 um 10:33 Uhr

Oldenburg. Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) blickt für das erste Halbjahr 2017 auf eine solide geschäftliche Entwicklung zurück. Der Gewinn vor Steuern nach HGB-Rechnungslegung konnte per 30. Juni 2017 auf 29,1 Millionen (Mio.) Euro gesteigert werden – nach 24,9 Mio. Euro im Vorjahr ein Zuwachs um knapp 17 Prozent. „In einem für Banken nach wie vor herausfordernden Marktumfeld sind wir mit diesem Ergebnis weiter auf Kurs“, sagt Patrick Tessmann, Vorstandsvorsitzender der OLB.

Weiterlesen...

 

Cloppenburg wurde zum Mekka der Fahrradwelt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 15. August 2017 um 00:00 Uhr

Die 15. Bike Expo von Derby Cycle zog rund 4500 Besucher an – 440 neue Modelle vorgestellt – Neue Teststrecke

dcCloppenburg. Cloppenburg war wieder das Mekka der Fahrradwelt: Rund 4500 Fahrradhändler aus 15 Ländern haben sich bei Derby Cycle acht Tage lang über Trends und Neuheiten informiert.

Insgesamt 440 neue Modelle, darunter 34 Weltpremieren der Derby-Cycle-Marken Kalkhoff, Focus, Univega, Raleigh und Rixe, gab es auf der 15. Bike Expo zu erleben. Viele der Bikes konnten die Gäste auf einer neuen Teststrecke am Gelände selbst erproben.

Zum Programm der Hausmesse gehörten auch Betriebsführungen bei laufender Produktion sowie Schulungen. Die Händler konnten die Geburtsstätte ihrer Fahrräder live erleben und sich bei Speis und Trank über die Innovationen austauschen. Einige nahmen an einer Tour teil, die der Verbund Oldenburger Münsterland aus Vechta organisiert hatte. Sie führte die Biker zum Frischehof Döpke, wo sie sich mit frischem Obst und Gemüse aus der Region für den Rückweg stärken konnten. Derby Cycle zog am Ende eine positive Bilanz der Bike Expo, die in der Branche als wichtige Trendmesse gilt.

 

Seite 7 von 103

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)