region-in-bewegung

Home

Noch Plätzchen für kleine und große Betriebe über

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 30. August 2017 um 07:36 Uhr

Konditormeisterin Eugenia Belke (Pretty Cakes) aus Neuenkirchen hat ein Spezial-Rezept entwickelt und backt Niedersachenpark-Kekse

Plätzchen Niedersachsenpark2 kleinNeuenkirchen-Vörden/Rieste. Im Niedersachsenpark gibt es nicht nur Areale für Großunternehmen wie zum Beispiel Adidas, Grimme oder PSA: Der größte interkommunale Gewerbe- und Industriepark Niedersachsens hat auch immer für kleine und mittelständische Betriebe ein Plätzchen über. Konditormeisterin Eugenia Belke (Pretty Cakes), selbst ein Kleinbetrieb aus dem Niedersachsenpark, hat das wörtlich genommen und ein spezielles Plätzchenrezept für den Park kreiert.

Das kam so gut an, dass die Idee geboren wurde, die Plätzchen im Rahmen von Messen an Interessenten zu verschenken. Dazu wurden die kleinen Gebäckstücke mit dem Niedersachsenpark-Logo gebrandet und gemeinsam mit der Werbeagentur Hagedorn hochwertige Metallplätzchendosen designt. Eine ansprechende Banderole trägt den passenden Spruch „Wir haben immer ein Plätzchen über“. Dieser ist auch auf neu gestalteten Messewänden zu finden.

Weiterlesen...

 

Nachruf auf Dr. Peter Waskönig

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 29. August 2017 um 11:15 Uhr

Doris und Peter Waskönig hell kleinRamsloh. Am 23. August verstarb im Alter von 85 Jahren mit Dr. Peter Waskönig eine der prägenden Unternehmerpersönlichkeiten des Oldenburger Münsterlandes. 1962 übernahm er die Geschäftsführung des seit drei Generationen in Wuppertal ansässigen Familienunternehmens Waskönig+Walter. 1965 eröffnete er ein neues Werk für konfektionierte Leitungen in Ramsloh. 1970 wurden Hauptwerk und Betriebssitz nach Ramsloh verlegt. 1991 übergab er die Leitung an seine Söhne Michael und Jörg Waskönig und fungierte im Aufsichtsrat der Unternehmensgruppe mit Standorten in Dänemark und der Schweiz. Waskönig+Walter ist mit rund 550 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in der Region.

Weiterlesen...

 

Erfolgreiche Brotprüfung der Bäcker-Innung Oldenburger Münsterland

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 28. August 2017 um 13:49 Uhr

Einige Brot- und Brötchensorten erhielten Auszeichnung in Gold

KHW Clp kleinCloppenburg - Im Auftrag der Bäcker-Innung Oldenburger Münsterland hat das Deutsche Brotinstitut vor wenigen Tagen wiederum eine Qualitätsprüfung von Backwaren durchgeführt. Die Innungsbetriebe konnten sich auf freiwilliger Basis beteiligen.

„Mit jährlich über 20.000 Prüfungen von Brot und anderen Backwaren ist das Deutsche Brotinstitut das führende Prüfinstitut in Deutschland und in Sachen Qualitätskontrolle insofern genau der richtige Partner für unsere Innung“ erklärte Obermeister Bernhard Kurre.

Michael Isensee, Bäckermeister und hochqualifizierter Sachverständiger des Deutschen Brotinstituts, bewertete dabei nach den Kriterien der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft). Demnach sollten insbesondere Form und Aussehen zum Typ des Brotes passen. Auch Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität müssen für die jeweilige Brotsorte typisch sein. Weitere wichtige Kriterien sind Geruch und Geschmack der Backware.

Weiterlesen...

 

Hohe Wertigkeit beruflicher Weiterbildung wird gestützt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 25. August 2017 um 10:49 Uhr

Hoffschroer klein

Berufliche Fortbildungen und allgemeinbildende Abschlüsse reihen sich in den DQR ein

Cloppenburg – Die zuständigen Gremien auf Bundesebene haben neue Zuordnungen von Bildungsabschlüssen im deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) vorgenommen, die die hohe Wertigkeit beruflicher Weiterbildung stützen.
Der DQR ist ein Instrument zur Verbesserung der Vergleichbarkeit von allgemeinen, akademischen und berufsbildenden Qualifikationen. Der DQR hat dabei rein orientierenden Charakter. Das System der abschlussbezogenen Zugangsberechtigungen in Deutschland ändert sich durch den DQR nicht.

Weiterlesen...

 

IHK: Sechs Prozent weniger Unternehmensinsolvenzen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 25. August 2017 um 10:48 Uhr

Oldenburg. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist im Oldenburger Land in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesunken. 124 Unternehmen meldeten Zahlungsunfähigkeit an (minus 6,1 Prozent). Das berichtet die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK) auf Grundlage der Zahlen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen.

„Das ist die niedrigste Zahl an Unternehmensinsolvenzen seit 1993“, berichtet IHK-Geschäftsführer Björn Schaeper. Die Wirtschaft im Oldenburger Land befinde sich in einer kräftigen Aufschwungsphase, die alle Branchen erfasst habe. Auch seien die Unternehmen dank einer höheren Eigenkapitalausstattung besser gegen kurzfristige Auftrags- beziehungsweise Umsatzrückgänge geschützt, so Schaeper. Niedersachsenweit fiel die Zahl der zahlungsunfähigen Unternehmen um drei Prozent.

Weiterlesen...

 

Wie funktioniert das künftige Tourismusmarketing OM?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 23. August 2017 um 19:32 Uhr

Informationen aus erster Hand für die regionale Touristik

Tourismustag 2017 kleinCloppenburg. 70 Vertreter der regionalen Tourismusverbände und touristischen Leistungsträger nutzten die Gelegenheit, sich am Mittwochabend im Kreishaus Cloppenburg aus erster Hand über das neue Tourismusmarketing des Verbundes Oldenburger Münsterland und der regionalen Erholungsgebiete zu informieren. Geschäftsführer Boris Niemann von der Agentur Stockwerk2 und Geschäftsführer Claus Spitzer-Ewersmann von der Agentur Mediavanti stellten Planung und Umsetzung der neuen Dachmarkenstrategie ausführlich vor, zeigten Möglichkeiten zur Mitwirkung auf und beantworteten die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Am 6. September folgt eine weitere Informationsveranstaltung im Kreishaus Vechta für die Partnerunternehmen des Verbundes und die regionalen Wirtschaftsverbände.

Weiterlesen...

 

Der gebürtige Lohner Matthias Sieverding leitet seit dem 15. August 2017 das Segment Extrusion der KraussMaffei Gruppe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 23. August 2017 um 14:34 Uhr

Matthias Sieverding Maffei GruppeMünchen. Der 47-jährige Diplom-Ingenieur und gelernte Werkzeugmacher ist mit kurzer Unterbrechung bei der Pöppelmann GmbH & Co. KG, Lohne seit fast zwanzig Jahren bei der KraussMaffei Gruppe tätig. Er ist damit Mitglied des Executive Committee, dem Führungsgremium (Geschäftsführung) der KraussMaffei Gruppe in München.

Matthias Sieverding trat im Jahr 2000 als Anwendungstechniker im Segment Spritzguss in das Unternehmen ein und durchlief später mehrere Stationen. Unter anderem war er Leiter Anwendungstechnik im Spritzguss sowie Vertriebsleiter Technologien und Anwendungstechnik. Im Jahr 2010 hat er die Führung der Extrusion in den USA übernommen und dort das Geschäft erfolgreich aufgebaut.

Matthias Sieverding wurde 1970 in Lohne geboren und wuchs in Brockdorf auf. Nach dem Besuch des technischen Gymnasiums in Lohne absolvierte er eine Ausbildung zum Werkzeugmacher. Im Anschluss an die Lehre absolvierte er den Wehrdienst um anschließend Kunststofftechnik an der Universität Paderborn zu studieren.

 

Mehr Firmengründungen im 1. Halbjahr

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 23. August 2017 um 12:22 Uhr

Oldenburg. 34 Firmengründungen pro 10.000 Einwohner hat es im ersten Halbjahr 2017 im Oldenburger Land gegeben. Dieser Wert liegt über dem Niedersachsendurchschnitt von 31. Das ergibt sich aus dem aktuellen Gründungsindex der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK).

Der Landkreis Cloppenburg liegt mit 40 Gründungen je 10.000 Einwohnern regional an der Spitze, gefolgt von Oldenburg mit 35. Erfreulich: Die Zahl der Gründungen in der Region ist im Vergleich zum Vorjahrszeitraum insgesamt um 100 auf 3577 gestiegen; gleichzeitig gab es weniger Geschäftsaufgaben (ein Rückgang von 2769 auf 2727).

Weiterlesen...

 

PHWT-Application Day 2017

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 23. August 2017 um 10:51 Uhr

Audimax kleinVechta. Ein Bewerbungsgespräch will gut vorbereitet sein: Wer bin ich, was kann ich besonders gut, wie kann ich meinen Beitrag in der Arbeitswelt leisten und was bietet mir ein Arbeitgeber? Das und Vieles mehr beschäftigte gestern 275 Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule und Justus-von-Liebig Schule aus Vechta, der Adolf-Kolping-Schule aus Lohne, des Gymnasiums Damme und der Graf-Friedrich-Schule aus Diepholz, die der Einladung der PHWT zum Application Day 2017 gefolgt waren.

Weiterlesen...

 

Ehrenamt in der Sozialversicherung grundsätzlich beitragsfrei

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 21. August 2017 um 14:02 Uhr

Die Entscheidung des 12. Senat des Bundessozialgerichts zur grundsätzlichen Beitragsfreiheit von Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtsträger betrifft insbesondere auch die handwerkliche Selbstverwaltung

KHM HGF kleinCloppenburg. Wie das Bundessozialgericht in der Pressemitteilung Nummer 38 vom 16. August 2017 mitteilt, sind Ehrenämter in der gesetzlichen Sozialversicherung grundsätzlich auch dann beitragsfrei, wenn hierfür eine angemessene pauschale Aufwandsentschädigung gewährt wird und neben Repräsentationspflichten auch Verwaltungsaufgaben wahrgenommen werden, die unmittelbar mit dem Ehrenamt verbunden sind. Dies hat der 12. Senat des Bundessozialgerichts in einem Urteil entschieden (Aktenzeichen B 12 KR 14/16 R).

Weiterlesen...

 

Seite 6 von 103

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)