region-in-bewegung

Home

Das Duale Studium an der PHWT

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 08. Mai 2017 um 12:14 Uhr

Oldenburg. Am Donnerstag, dem 11. Mai 2017, findet am PHWT-Standort in Oldenburg an der Donnerschweerstraße 184, im Gebäude 3 des BFE-Oldenburg um 17:30 Uhr eine weitere kostenlose Informationsveranstaltung zum Dualen Studium an der PHWT statt.

Die Private Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta, Diepholz, Oldenburg (PHWT) bietet mit ihren dualen Bachelor-Studiengängen die optimale Kombination der praktischen Berufsausbildung mit dem akademischen Studium. In abwechselnden Theorie- und Praxisphasen wird das theoretische Wissen an der PHWT vermittelt und in den Unternehmen die Theorie zur Anwendung gebracht bzw. das handwerkliche Rüstzeug
vermittelt. Außerdem wird ein dualer Master-Studiengang in Vechta angeboten und ein neuer Master-Studiengang für Ingenieure befindet sich in Vorbereitung.

Weiterlesen...

 

Journalisten informieren sich über Bauwirtschaft im Oldenburger Münsterland

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 04. Mai 2017 um 12:09 Uhr

Redaktionsvertreter bei Pressereise von leistungsstarker Branche beeindruckt

Baujournalisten bei BMO kleinOldenburger Münsterland. Baujournalisten und Vertreter der regionalen Medien haben sich im Rahmen einer Pressereise des Verbundes Oldenburger Münsterland über die Bauwirtschaft in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta informiert.

Sie besuchten an zwei Tagen die Unternehmen Remmers (Löningen), Wessendorf (Emstek), das Werk Holdorf der Baustoffwerke Münster-Osnabrück, Olfry, Fritz Kathe Holzbau und Denkmal 3D (alle Vechta).

„Die Bauwirtschaft ist gewachsene Kompetenz in der Baustoffherstellung und im Bauhandwerk für den qualitätsorientierten Wirtschafts- und Wohnungsbau“, so Rudi Hockmann, Geschäftsführer des Verbundes Oldenburger Münsterland: „Sie nimmt mit knapp einem Viertel der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung im produzierenden Gewerbe eine Schlüsselposition im Wirtschaftsgefüge der Region ein.“

Weiterlesen...

 

Niedersächsischer Außenwirtschaftspreis 2017: WELTEC BIOPOWER unter den Top Five

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 03. Mai 2017 um 12:07 Uhr

Wirtschaftsminister Olaf Lies würdigt Innovationskraft

pic WELTEC Außenwirtschaftspreis Foto blachura photography kleinVechta. „Die Marke ‚Made in Niedersachsen' ist ein besonderes Gütesiegel und damit ein Exportschlager.“ Mit diesen Worten hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies den Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis verliehen. Der sogenannte ‚Export Oskar des Nordens‘ wurde am 26. April 2017 auf dem diesjährigen Außenwirtschaftstag im Rahmen der Hannover Messe zum achten Mal überreicht. Über einen Platz unter den Top Five in der Kategorie Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) konnte sich der Biogasanlagenhersteller WELTEC BIOPOWER aus Vechta freuen.

Insgesamt wählte die zehnköpfige Jury den Gewinner aus knapp 40 Unternehmen aus, die sich allesamt mit Spitzenleistungen im internationalen Wettbewerb behaupten. „Die Bewerbungen waren qualitativ hochwertig und haben mich und die Jury beeindruckt. Jedes teilnehmende Unternehmen leistet durch seine Auslandsaktivitäten einen bedeutenden Beitrag zur Sicherung und zum Ausbau von Arbeitsplätzen in Niedersachsen“, betonte Olaf Lies anlässlich der Verleihung vor rund 300 Wirtschaftsvertretern.

Weiterlesen...

 

Positiver Trend am Arbeitsmarkt hält an

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 03. Mai 2017 um 11:54 Uhr

 Weniger Arbeitslose als im März und nur noch minimal über Vorjahresniveau
 Weiter hohe Personalnachfrage der Betriebe
 Auch Ältere und Langzeitarbeitslose profitieren

Arbeitslosenzahl: 7.700 | Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 4,4% ( 4,5%)
ggü. Vormonat: -600 / -7,2% | Stellenzugang (ggü. Vorjahresmonat) 916 (+7,8%)
ggü. Vorjahresmonat: +10 / +0,1% | Stellenbestand (ggü. Vorjahresmonat) 3.290 (+15,4%)

Oldenburger Münsterland. Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt im Oldenburger Münsterland setzt sich auch im April fort. Die Zahl der Arbeitslosen ist weiter gesunken und die Personalnachfrage gestiegen.

- Hier finden Sie den kompletten Arbeitsmarktreport für das Oldenburger Münsterland zum Download -

Weiterlesen...

 

IHKN-Aktionstage: Gesundheit im Betrieb

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 02. Mai 2017 um 15:11 Uhr

Niedersachsen. Die demographische Entwicklung und der Fachkräftemangel stellen Betriebe vor die Herausforderung, etwas für die Gesundheit der Beschäftigten zu tun.
„Die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter ist eine freiwillige Leistung des Unternehmens. Wir stellen fest, dass immer mehr Unternehmen dieses Thema aufgreifen und aktiv befördern. Gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und des Fachkräftemangels ist das betriebliche Gesundheitsmanagement eine wichtige Maßnahme zur Mitarbeiterförderung“, so Dr. Susanne Schmitt, Hauptgeschäftsführerin IHK Niedersachsen (IHKN). Mit den Aktionstagen ‚Gesundheit im Betrieb‘ vom 3. bis zum 18. Mai 2017 bietet die IHKN mit Fachvorträgen und Praxisbeispielen für Unternehmen sowie Workshops für Gesundheitsdienstleister die Möglichkeit, sich über zentrale Fragen zum Thema zu informieren und auszutauschen.

Weiterlesen...

 

Umgehende Hilfe für Gewaltopfer

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 02. Mai 2017 um 12:44 Uhr

Fachkliniken eröffnen in Kooperation mit dem Landkreis erste Traumaambulanz der Region

Neue Traumaambulanz5 kleinNeuenkirchen-Vörden/Visbek. Die Fachkliniken St. Marienstift Neuenkirchen-Vörden und St. Vitus Visbek haben in Kooperation mit dem Landkreis Vechta eine niedrigschwellige Traumaambulanz eröffnet. Sie solle Opfern von Gewalt jeder Art offen stehen, sagte Dr. Thomas W. Heinz, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer.

Die Traumaambulanz ist eingebunden in ein landesweites Hilfsprogramm des Traumanetzwerks Niedersachsen. Dessen Leitende Ärztin und Koordinatorin Dr. Stefanie Franke stellte die Konzeption des Netzwerks Traumaambulanzen und die Kooperation mit den Fachkliniken vor. Betroffene können sich demnach direkt an die Kliniken wenden, die umgehend eine Diagnose stellen und die Gewaltopfer in Abstimmung mit dem Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend, Familie therapieren. Das Modell habe sich als sehr erfolgreich erwiesen, berichtete Dr. Franke: So könne zum großen Teil bereits im Anfangsstadium effektiv geholfen werden oder es würden Weichen für eine Langzeittherapie gestellt.

Weiterlesen...

 

Innovative Wege zur Gewichtsreduzierung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 02. Mai 2017 um 12:40 Uhr

1 MuCell Vergleich kleinLohne. Eine der Kernkompetenzen von Pöppelmann K-TECH® besteht darin Bauteile mit geringerem Gewicht herzustellen. Hierfür erarbeitet der Kunststoffverarbeiter stetig neue Wege und Technologien, um innovative Leichtbauweisen zu realisieren.

In der Automobilindustrie hilft jedes eingesparte Gramm von Bauteilen, den Kraftstoffverbrauch zu senken und so die gesetzlichen CO2-Vorgaben einzuhalten. Aber auch in anderen Industriezweigen gewinnt der Leichtbau immer mehr an Bedeutung. Das Thema ist besonders dann relevant, wenn sich durch eine konsequente Reduzierung des Gesamtgewichts die Betriebskosten senken lassen.

Pöppelmann K-TECH® bietet seinen Kunden unterschiedliche Lösungswege, um signifikante Gewichtseinsparungen zu erzielen. Eine der Stärken von Pöppelmann ist die Kombination leistungsstarker Kunststoffe mit einer kunststoffgerechten Bauteilkonstruktion. Viele Metallbauteile konnten hierdurch bereits erfolgreich in Kunststoff substituiert werden. Auch prozessseitig gibt es neue Lösungswege. Seit einigen Jahren werden Bauteile im MuCell®-Verfahren produziert. Neu und ein Bereich mit einem enormen Anwendungspotenzial bieten umspritzte Composites, wie zum Beispiel Organobleche.

Weiterlesen...

 

Neu ab Mai: Kröger wird TATRA-Händler

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 02. Mai 2017 um 12:37 Uhr

Rechterfeld. Die mit DAF-Motor und DAF-Kabine ausgestatteten TATRA-Fahrzeuge für den extremen Offroad-Bereich ergänzen ab Mai 2017 die DAF-Produktpalette der Peter Kröger GmbH.

Am 30. April lud der DAF Sales & Service Dealer zum Tag der offenen Tür nach Visbek-Rechterfeld ein, um die Werkstatterweiterung und die neue Partnerschaft mit dem tschechischen Traditionsunternehmen TATRA zu präsentieren. Die Firma Kröger Nutzfahrzeuge produziert und vertreibt unter den Markennamen „agroliner“ und „terraliner“ Anhänger und Aufbauten für die Agrar- und Bauwirtschaft. Auch aus diesem Grund ist die zukünftige Zusammenarbeit mit TATRA eine logische Konsequenz. „Mit dieser Ergänzung können wir nun zu allen Transportaufgaben den passenden Truck anbieten. TATRA ist zudem der optimale Grenzgänger zwischen Straße und Gelände.“, sagt Johannes Kröger. Auf einer internen Abendveranstaltung werden die DAF-Servicepartner Werner Brüning GmbH aus Ahlhorn und Ewald Menke GmbH aus Lohne für ihr jeweils 10-jähriges Engagement geehrt.

 

Kontinuität in der Internationalisierung: BOGE Rubber & Plastics bleibt auf Wachstumskurs

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 02. Mai 2017 um 12:32 Uhr

• Umsatz wächst in 2016 um 3,2 Prozent auf 763,4 Mio. Euro
• Investitionsvolumen in Höhe von 44,6 Mio. Euro
• Globalisierung wird fortgesetzt: Werkseröffnungen in Mexico (2017) und China (2018)
• Stärkung der Technologiekompetenz

BOGE Rubber Plastics 2017 Werk Zentrale Damme kleinDamme. Der Automobilzulieferer BOGE Rubber & Plastics hat im Geschäftsjahr 2016 erneut einen Rekordumsatz erzielt - er wuchs um 3,2 Prozent auf 763,4 Mio. Euro. Ein wesentlicher Wachstumstreiber war das Großprojekt Kunststoff-Pedalwerke am Standort Damme. Dass der Automobilzulieferer weiterhin auf Wachstumskurs liegt, hat für Dr. Torsten Bremer, CEO von BOGE Rubber & Plastics, im Wesentlichen drei Gründe. „Innovative Produkte, die weitere Internationalisierung und engagierte Mitarbeiter sind die entscheidenden Faktoren für diese positive Entwicklung. Dies wird für uns weiterhin die Basis sein, um auch als Zulieferer die Zukunft der Automobilindustrie mitzugestalten“, betonte Dr. Bremer während der Jahres-Pressekonferenz am Freitag (28. April) in der Konzernzentrale im niedersächsischen Damme.

Weiterlesen...

 

Vorbereitungen der Projektgruppen im Vertiefungsfach Marketing laufen auf Hochtouren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 02. Mai 2017 um 12:25 Uhr

PHWT Marketingprojekte 2017 kleinVechta. Im 5. und 6. Semester des dualen Bachelor-Studiengangs Business Administration werden im Vertiefungsfach Marketing jährlich unterschiedliche Projekte bearbeitet. In diesem Jahr befassen sich die Studierenden unter Leitung von Prof. Dr. Norbert Meiners mit der Digitalisierung.

Zum Thema Elektromobilität und Innovationen gehörte somit der Besuch der Energiefachmesse „E-World“ in Essen zur Vorbereitung des Projektes. Um weitere Erkenntnisse für die Projektarbeit zu erhalten, besuchte eine andere Gruppe das Kompetenz-Center Mobilität der EWE Vertrieb GmbH in Oldenburg. Hier geht es ebenfalls um den Themenkomplex E-Mobilität in Kooperation mit dem Unternehmen swb in Bremen. Geeignete Marketingmaßnahmen für eine erfolgreiche Vermarktung des Produktes „SPECTROcontrol Flow“, einem Produkt der Bremer Firma FLOWSERVE GESTRA AG, mit dessen Hilfe der Energieverbrauch in stromkostenintensiven Firmen ermittelt und visualisiert werden kann, möchte eine weitere Projektgruppe der PHWT aufzeigen.

Weiterlesen...

 

Seite 4 von 88

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)