region-in-bewegung

Home

EnviTec Biogas macht Anlagen fit für die Zukunft

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 13. März 2017 um 15:32 Uhr

Bioenergie Preußisch Ströhen setzt auf erhöhte Wirtschaftlichkeit per Flexibilisierung

Gruppenbild Flexibilisierung kleinLohne. Das nördlichste Dorf Nordrhein-Westfalens setzt Maßstäbe in Sachen Flexibilisierung. Mit dem Zubau zweier Blockheizkraftwerke (BHKW) von GE Jenbacher investieren die Betreiber der Bioenergie Preußisch Ströhen, im Landkreis Minden-Lübbecke, in die Zukunft ihrer Biogasanlage. Die zwei mal 500 kW-starke Standardanlage kann nun im saisonalen Betrieb gefahren werden. „Dadurch ist beispielsweise ein gesteigerter Wärmeverkauf in der kalten Jahreszeit möglich“, erklärt Gerd Meemken, Vertriebsexperte der EnviTec Service GmbH & Co KG.

Die Anlage wurde mit je einem 901 kW-starken BHKW aufgerüstet. „Durch die Verwendung der 4er-Reihe von GE Jenbacher hat die Anlage einen noch besseren Wirkungsgrad“, schwärmt Meemken, zudem weise die Anlage ein perfektes Start- und Stoppverhalten durch den Einsatz des von GE entwickelten TecJet-Verfahrens auf. „Gerade flexibilisierte Anlagen müssen im Anfahren und Anhalten der Anlage reibungslos funktionieren“, sagt Meemken.

Weiterlesen...

 

„KINDER+SPORT BASKETBALL ACADEMY“ IN VECHTA

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 13. März 2017 um 15:26 Uhr

170309 kinderSport Academy web kleinVechta. Am Sonntag, den 19. März, ist die in Deutschland so wahnsinnig erfolgreiche „kinder+Sport Basketball Academy“ wieder zu Gast in Vechta. Kinder ab 7 bis 15 Jahre können zwischen 10 und 16 Uhr kostenlos teilnehmen.

Noch am Samstag gehört die Pariser Straße den Profis. Dann treffen RASTA Vechta und die EWE Baskets Oldenburg im viel beachteten Nord-Derby der easyCredit Basketball Bundesliga aufeinander (20.30, live bei www.telekombasketball.de). Tags darauf sind in RASTA Dome und RASTA Gym die Kinder an der Macht. In der Spielhalle findet das 2. RastAOK!-Turnier des Jahres mit Grundschulen aus dem ganzen Landkreis statt.

Nebenan, im RASTA Gym, treffen sich Kids aus dem ganzen Nordwesten zur „kinder+Sport Basketball Academy“. Von 10 bis 16 Uhr können alle vorab angemeldeten Kinder den Trainingsparcours durchlaufen. Trainiert werden die Basketball-Eigenschaften Werfen, Passen, Dribbeln und Koordination. Die Profis von RASTA Vechta werden am Aktionstag mit ihrem Trainer Doug Spradley in Dome und Gym sein, mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Weiterlesen...

 

WELTEC BIOPOWER entwickelt innovatives Analyseverfahren für Biogas-Substrate

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 13. März 2017 um 15:18 Uhr

Mit einem Forschungsprojekt den Hemmstoffen auf der Spur

pic 1 WELTEC Laboratory Foto Holzen kleinVechta.
Die biologische Abteilung des Biogasspezialisten WELTEC BIOPOWER aus Vechta arbeitet zusammen mit renommierten Partnern an der Entwicklung eines Schnelltests zur Identifikation von Hemmstoffen in Biogas-Substraten. Denn in den Inputstoffen können Stoffe vorkommen, die eine effiziente Biogasproduktion verhindern. Bei Silagen reichen dazu schon geringe Mengen an Schimmelpilzen. In Gülle oder Mist sind häufig Ammonium, Kupfer, Zink, Medikamente oder Desinfektionsmittel als Hemmstoff zu identifizieren. Bereits Spuren dieser Substanzen sind schädlich für die Bakterien im Fermenter und damit kontraproduktiv für den Vergärungsprozess. Daher ist es zwingend erforderlich diese Hemmstoffe vor dem Eintrag der Substrate in den Fermenter zu erkennen.

Weiterlesen...

 

VR-Bürgerpreis Weser-Ems: Erfolgreiche Bürger-Projekte gesucht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 10. März 2017 um 11:38 Uhr

VR Bürgerpreis 2017 kleinOldenburg. Für alle gemeinnützigen Projekte und wichtigen Maßnahmen können viele Kommunen aus ihren Haushalten nicht mehr umfassend aufkommen. Umso wichtiger ist es, private Initiativen zu stärken. Dieser Herausforderung nehmen sich viele Organisationen im Nordwesten an. Zu diesen Einrichtungen zählen auch die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die zum siebten Mal den „VR-Bürgerpreis Weser-Ems“ für Vereine und Stiftungen ausschreiben.

Insgesamt werden von den Genossenschaftsbanken in Weser-Ems im Rahmen dieser Preisauslobung insgesamt 9.000 Euro an drei Vereine oder Stiftungen vergeben. Voraussetzungen für eine Bewerbung sind, dass die eingereichten Projekte die Lebensqualität in der jeweiligen Kommune erhöhen und das Projekt bereits seit mindestens einem Jahr besteht und auch in Zukunft weitergeführt wird.

Weiterlesen...

 

Vogelsang mit neuem Pumpsystem auf der Bus2Bus

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 10. März 2017 um 11:31 Uhr

Abwasser aus Reisebussen sauber entsorgen

Bild 2 Vogelsang Patentierter Absaugstutzen PumpPlug kleinEssen (Oldb.). Erstmals präsentiert die Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH die neu entwickelte RoadPump Plus. Vorgestellt wird das Pumpsystem für die hygienische Abwasserentsorgung aus Reisebussen auf der Bus2Bus vom 25. bis 26. April in Berlin (Halle 21, Stand 420). Damit greift Vogelsang die Problematik rund um die Entleerung der Bustoilettentanks auf. Denn nach wie vor fehlt es an flächendeckenden Entsorgungsstationen für die hohe Anzahl an Fern- und Reisebusfahrten in Deutschland. „Mit der RoadPump Plus stellen Betreiber von Tankstellen, Autohöfen oder Rastplätzen den Reisebusunternehmen endlich eine einfach zu bedienende, saubere und umweltfreundliche Lösung zur Abwasserentsorgung bereit“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer von Vogelsang. Um den speziellen Kundenanforderungen gerecht zu werden, ist die Entwicklung der RoadPump Plus in enger Abstimmung mit dem Autohof Rosenow in Kiel erfolgt.

Weiterlesen...

 

Graepels neuer Blechprofilrost für den Objektbau: Schrägschnitt ohne Löcher

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 10. März 2017 um 11:25 Uhr

graepelmetricfoto kleinLöningen. Im Baugewerbe sind Blechprofilroste ein vielfältig innen wie außen einsetzbarer Bodenbelag. Der Hersteller Graepel aus Löningen, einer der ältesten der Branche, hat nun einen Rost vorgestellt, der Vorteile in der Optik und bei den Verlegekosten bietet.

Die zentral im Werk Seehausen in der Altmark produzierten neuen Roste des Typs Graepel-Metric verfügen über ein programmgesteuert erzeugtes Lochbild. Bislang müssen Metallbauer bei nicht rechtwinkliger Verlegung von Rosten durch die Lochung schneiden. Dank Graepels Neuentwicklung sind nun Roste mit „sauberen“ Lochbildern in nahezu jedem Format einschließlich Schrägabkantung ab Werk verfügbar. „Das reduziert den Verlegeaufwand beträchtlich“, sagt Frank Mersiowski vom Vertrieb bei Graepel. „Vor Ort sind nun keine aufwändigen Einfassungen mit Flachmaterial erforderlich“.

Weiterlesen...

 

Verbund familienfreundlicher Unternehmen erhält Auszeichnung für Förderung der Ferienbetreuung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 08. März 2017 um 14:29 Uhr

Preisverleihung kleinOldenburger Münsterland. Am 14. Dezember 2016 konnte Renate Hitz als Geschäftsstellenleiterin des Verbundes familienfreundlicher Unternehmen e. V. in Berlin eine Auszeichnung des Bundesfamilienministeriums für die Förderung der Ferienbetreuung entgegennehmen. Die Auszeichnung wurde im Rahmen der vom Bundesfamilienministerium initiierten Entwicklungspartnerschaft „Vereinbarkeit für Eltern partnerschaftlich gestalten“ in den drei Kategorien „Väterfreundliche Kommunen“, „Unterstützung bei der Fachkräftesicherung“ und „Standortfaktor Vereinbarkeit“ vergeben.

Auf dem zentralen Fachkongress der Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ stellten die für ihr Engagement ausgezeichneten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Projekte und Ergebnisse vor. Mit der Förderung der Ferienbetreuung unterstützt der Verbund familienfreundlicher Unternehmen e. V. die Beschäftigten in den Mitgliedsbetrieben, wenn diese aufgrund ihrer Berufstätigkeit auf eine kostenpflichtige Ferienbetreuung angewiesen sind.

Weiterlesen...

 

IHK-Vollversammlung: Masterplan soll berufliche Bildung in der Region voranbringen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 08. März 2017 um 14:27 Uhr

Plenum senkt die Mitgliedsbeiträge

Oldenburg. „Die Unternehmen der Region sind gut ins neue Jahr gestartet. Trotz wachsender Unwägbarkeiten und des bremsenden Fachkräftemangels: Wir befinden uns in einer Wachstumsregion mit guten Zukunftsperspektiven.“ Die Aussichten für 2017 seien positiv. Das liege in erster Linie an der anhaltend soliden Binnennachfrage. Dazu gebe es die Hoffnung auf eine zumindest moderate Erholung der Auslandsmärkte. So beschrieb Gert Stuke, Präsident der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK), am Dienstag, 7. März, die Wirtschaftslage vor der Vollversammlung der IHK.

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Peters erklärte, die Digitalisierung der Wirtschaft sei derzeit ein Top-Thema der IHK, das man mit Partnern aus der Region unter anderem in praxisbezogenen Veranstaltungen für Unternehmen aufgreife. Peters kündigte auch eine Studie zur „City-Logistik“ in Oldenburg an. Die Studie, die die IHK gemeinsam mit der Stadt Oldenburg in Auftrag geben wird, soll Ansätze aufzeigen, wie Emissionen begrenzt, Fahrverbote jedoch vermieden werden können. Denn die Erreichbarkeit der Innenstadt sei für die Wirtschaft lebenswichtig.

Weiterlesen...

 

Optimale Servicebedingungen: Rebo Landmaschinen investiert in den Standort Schwaförden

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 07. März 2017 um 14:54 Uhr

20170307 schwafoerden rebo niederlassung 86129 1800 kleinSchwaförden. Kräftig in die Zukunft investiert hat Rebo Landmaschinen am Standort Schwaförden im Landkreis Diepholz. Rund 780 Quadratmeter zusätzliche Werkstattfläche ermöglichen optimierte Serviceangebote und effiziente Werkstattabläufe. Mit einem „Wochenende der offenen Tür“ am 18. und 19. März wird der Erweiterungsbau eingeweiht.

Die Entscheidung für die Investition viel nach gründlicher Analyse der Marktsituation. „Der Raum Diepholz mit rund 40.000 ha Getreidefläche ist eine interessante Ackerregion mit guten Bodenverhältnissen und gesunden, potenziellen Landwirten. Das Marktpotenzial ist noch nicht ausgeschöpft und bietet gutes Wachstumspotenzial“, ist sich Rebo-Geschäftsführer Alexander Bruns sicher.

Weiterlesen...

 

Trauer um Josef Meerpohl

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 07. März 2017 um 11:50 Uhr

Josef Meerpohl kleinVechta. Am 6. März verstarb im Alter von 85 Jahren mit Josef Meerpohl eine der prägenden Unternehmerpersönlichkeiten des Oldenburger Münsterlandes. Nachdem er 1958 eine Handelsvertretung des US-Unternehmens Big Dutchman übernommen hatte, erwarb er in den 80er Jahren das gesamte Unternehmen durch ein Management-Buy-Out und leitete von Vechta aus eine beeindruckende Globalisierung der Geschäfte ein. 2004 wurde Josef Meerpohl vom Verbund Oldenburger Münsterland für sein Unternehmerisches Lebenswerk ausgezeichnet. Der damalige Aufsichtsratsvorsitzende der Thyssen-Krupp AG Dr. Gerhard Cromme würdigte ihn in seiner Laudatio als eines der „Vorbilder, von denen man lernen kann“: „Eigentümer-Unternehmer leben nach dem Grundsatz ‚Eigentum verpflichtet‘. Sie handeln auch heute nach den Regeln des ‚ehrbaren Kaufmanns‘ hanseatischer Prägung, und so praktizieren sie gute Unternehmensleitung und -kontrolle, neudeutsch Corporate Governance, im besten klassischen Sinne. Das Anforderungsprofil passt hervorragend, und Josef Meerpohl hat es wirklich verdient. Er ist ein hochkarätiger Unternehmer und ein würdiger Preisträger in der Kategorie ‚Unternehmerisches Lebenswerk‘.“ Josef Meerpohl hat sich um das Oldenburger Münsterland in höchster Weise verdient gemacht und war dem Verbund seit seiner Gründung im Jahre 1995 eng verbunden. Wir gedenken seiner mit höchstem Respekt und großer Dankbarkeit. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Seite 3 von 80

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)