region-in-bewegung

Home

Positiver Trend am Arbeitsmarkt im Oldenburger Münsterland

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Freitag, den 27. Februar 2015 um 10:44 Uhr

  • Weniger Arbeitslose als im Januar und als im Vorjahr
  • Anstiege bei Langzeitarbeitslose und Ausländer
  • Beschäftigung auf Rekordniveau

Arbeitslosenzahl: 8.944 | Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 5,3% ( 5,5%)
ggü. Vormonat: -72 / -0,8% | Stellenzugang (ggü. Vorjahresmonat) 784 (-16,1%)
ggü. Vorjahresmonat: -228 / -2,5% | Stellenbestand (ggü. Vorjahresmonat) 2.020 (-1,8%)

Oldenburger Münsterland. Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Vechta ist im Februar leicht gesunken. Mit insgesamt 8.944 Personen waren bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern 72 Arbeitslose weniger gemeldet als im Januar. Im Vorjahresvergleich ist die Arbeitslosigkeit um 228 Personen bzw. 2,5% gesunken. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei auf 5,3%, während sie im Vorjahr bei 5,5% lag.

Weiterlesen...

 

Öffentliche Versicherungen Oldenburg in schwierigem Umfeld weiter gewachsen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 11:35 Uhr

Die beiden öffentlich-rechtlichen Regionalversicherer der Gruppe erzielten 2014 in fast allen Bereichen steigende Beitragseinnahmen. Die Zuwächse wa-ren auch meist höher als im gesamten Versicherungsmarkt. Damit wurden erneut weitere Marktanteile gewonnen.

Vostand kleinOldenburg. Die Öffentlichen Versicherungen Oldenburg sind im Jubiläumsjahr des 250-jährigen Bestehens ihrer Oldenburgischen Landesbrandkasse weiter gewachsen. In einem für die Versicherungswirtschaft immer schwieriger werdenden Markt konnten 2014 in fast allen Bereichen die Beitragseinnahmen gesteigert werden. „Wir sind auf vielen Feldern auch wieder stärker gewachsen als der Versicherungsmarkt im Durchschnitt. Damit haben wir unsere regionale Marktführerschaft nicht nur behauptet, sondern in den entsprechenden Bereichen weiter ausgebaut", sagte der Vorstandsvorsitzende der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg, Franz Thole, am Donnerstag auf der Jahrespressekonferenz in Oldenburg. „Wir kennen unseren regionalen Markt am besten."

Weiterlesen...

 

ideal-heim-bau: 11 Jubilare geehrt und ausgezeichnet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 11:32 Uhr

Jubilare-ideal-heim-bau kleinFriesoythe. Auf der letztjährigen Weihnachtsfeier der Firmengruppe ideal-heim-bau aus Friesoythe-Markhausen konnten Friedhelm Kutzner und Harry Domrös selbst mit Stolz auf eine mehr als 10-jährige Amtszeit als erfolgreiche geschäftsführende Gesellschafter und auf ein wiederum erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Dies sei in erster Linie dem hoch motivierten und kompetenten gesamten Mitarbeiterteam zu verdanken.

Weiterlesen...

 

120 Aussteller auf der Weigel-Messe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 25. Februar 2015 um 10:07 Uhr

Die Weigel-Messe ist ein traditioneller jährlicher Branchentreff

Cloppenburg. Zu diesem Ereignis begrüßen wir Partner aus Handwerk und Handel auf unserer Fachmesse in der Münsterlandhalle in Cloppenburg. Unsere traditionsreiche Veranstaltung geht bereits in die 48. Auflage. Unser Motto in diesem Jahr: 'eine für alles'. Die Weigel-Messe hat sich über viele Jahre als Treffpunkt der Branche etabliert und bietet Fachbesuchern die Möglichkeit, sich praxisnah und konzentriert einen umfassenden Überblick über aktuelle Trends und Sortimente zu verschaffen. Unser Unternehmen und rund 100 weitere Aussteller präsentieren neue und bewährte Produkte aus dem Bereichen Boden, Farbe, Glas, Tapete, Werkzeuge und Zubehör sowie die wichtigsten Highlights der Messen HEIMTEX und DOMOTEX.

Weiterlesen...

 

Vogelsang bleibt auf Wachstumskurs

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 09:15 Uhr

2014 war erfolgreiches Jahr für den Agrar-, Biogas- und Pumpenspezialisten

Bild 1 Der Hauptsitz in Essen Oldb.  ist deutlich gewachsen Vogelsang kleinEssen/Oldb. Die Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH und ihre Tochtergesellschaften blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück. Der konsolidierte Umsatz des Maschinenbaukonzerns stieg auf 85 Mio. Euro. Daraus ergibt sich für das weltweit tätige Unternehmen ein Wachstum von 15 Prozent. Geschäftsführer Harald Vogelsang zieht Resümee: „2014 war ein sehr gutes Jahr für uns. Wir haben uns an allen Fronten weiterentwickelt und nicht nur mehr Umsatz erwirtschaftet, sondern auch neue technische Entwicklungen auf den Markt gebracht."

Weiterlesen...

 

Thailändische Wissenschaftler bei BOGE zu Gast

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 06:30 Uhr

Delegation der Prince of Songkla-Universität in Damme

Thailändische Wissenschaftler bei Boge netDamme. Wissenschaftler der Prince of Songkla-Universität aus Süd-Thailand haben sich am Montag (16. Februar) bei BOGE Elastmetall in Damme über zukunftsweisende Entwicklungen im Bereich Schwingungstechnik und Kunststofflösungen in der Automobilindustrie sowie über den Einsatz von Naturkautschuk in der Automobilindustrie informiert. Die thailändische Hochschuldelegation besuchte das Dammer Werk gemeinsam mit Kollegen der Hochschule Osnabrück, die Partner der Prince of Songkla-Universität ist.

Weiterlesen...

 

„Auch für nicht so rosige Zeiten gewappnet“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 15:20 Uhr

Volksbanken im Landkreis Vechta verzeichnen trotz Niedrigzinsphase „noch gute Zahlen

VoBa VEC Pressekonferenz 2015 kleinDinklage. Die sieben Volksbanken im Landkreis Vechta sind nach den Worten ihres Sprechers Ludger Ellert „auch für nicht so rosige Zeiten gewappnet". Bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des Jahresberichts 2014 in Dinklage erklärte er, dass ein Ende der Niedrigzinsphase nicht absehbar sei. Weder die von der Europäischen Zentralbank angekündigte Flutung des europäischen Geldkreislaufes mit einer Billion Euro noch die anstehenden zusätzlichen Regulierungen würden daran so schnell etwas ändern können. Das Zinsergebnis der Geschäftsbanken stehe weiterhin unter Druck.

Weiterlesen...

 

Positive Bilanz bei Genossenschaftsbanken im Landkreis Cloppenburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 11:07 Uhr

Bilanzsumme steigt gegenüber dem Vorjahr um 78 Millionen auf rund 2,3 Milliarden Euro

Raiffeisenbanken-clp land netDie Genossenschaftsbanken im Landkreis Cloppenburg haben das vorläufige Ergebnis der neun Volksbanken, Raiffeisenbanken und Spar- und Darlehnskassen präsentiert. Ludger Ostermann, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft,  zog eine Erfolgsbilanz für das zurückliegende Jahr.

Demnach stieg die Bilanzsumme gegenüber dem Vorjahr um 78 Millionen auf rund 2,3 Milliarden Euro. Das Kreditvolumen wuchs um 95 Millionen auf 1,83 Milliarden Euro. Die Zahl der Kundenkonten erhöhte sich auf 200 000, die Zahl der Mitglieder auf 46 202. An gemeinnützige Zwecke haben die Genossenschaftsbanken 200 285 Euro vergeben sowie rund 74 187 Euro an weiteren Spenden verteilt.

 

 

Veranstaltungshinweis: Genossenschaftsforum in der Stadthalle Cloppenburg am 10. März 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Dienstag, den 17. Februar 2015 um 15:40 Uhr

"In der Region für die Region - Zukunftsperspektiven im Nordwesten"

Oldenburg. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums in 2015 führt der Verband ein Regionales Genossenschaftsforum in Cloppenburg durch. Unter dem Titel „In der Region für die Region - Zukunftsperspektiven im Nordwesten" erwartet Sie ein Impulsvortrag von Herrn Geschäftsführer Holger Bornemann, Prognos AG, sowie eine Podiumsdiskussion mit folgenden Teilnehmern:

Weiterlesen...

 

Keimgefahr aus dem Stall wird überschätzt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Montag, den 16. Februar 2015 um 08:39 Uhr

BfR-Studie zur Risikowahrnehmung: Deutsche Verbraucher sehen mehrheitlich die Tierhaltung als Ursache für Antibiotikaresistenzen / Handlungsbedarf besteht aus wissenschaftlicher Sicht bei Human- und Tiermedizin

Berlin. In der öffentlichen Diskussion werden überwiegend die Tierhaltung und der dort beobachtete vermehrte Einsatz von Tierarzneimitteln als Ursachen für die Zunahme von Antibiotikaresistenzen angesehen. Entspricht dieses mediale Bild auch der Meinung der Bevölkerung? Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einer repräsentativen Untersuchung gefragt, was die Menschen in Deutschland tatsächlich über das Vorkommen krank machender Bakterienstämme und über Antibiotikaresistenzen wissen. Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland glauben laut einer aktuellen repräsentativen Befragung des BfR, dass Antibiotikaresistenzen am ehesten durch die Tierhaltung verursacht werden.

Weiterlesen...

 

Seite 104 von 107

<< Start < Zurück 101 102 103 104 105 106 107 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)