region-in-bewegung

Peter Kröger

Peter Kröger, Geschäftsführer Peter Kröger Nutzfahrzeuge GmbH, Visbek (70 Mitarbeiter): „Die F&E-Quote der deutschen Landtechnikindustrie ist mit durchschnittlich rund vier Prozent sehr hoch. Die technische Leistungsfähigkeit von Maschinen weiter zu steigern und über technologische Differenzierungen einen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern zu erzielen, wird zunehmend schwieriger und kurzlebiger. [Weiterlesen ...]“

Josef und Bernd Meerpohl

Josef Meerpohl, Aufsichtsratsvorsitzender und Bernd Meerpohl, Vorstandsvorsitzender der Big Dutchman AG, Vechta (900 Mitarbeiter): „Weltweit gilt der Name Big Dutchman als Markenzeichen für dauerhafte Qualität, schnellen Service und unübertroffenes Know-how in der modernen Tierhaltung. Gemeinsam mit den Landwirten, der Wissenschaft und ...“ [Weiterlesen ...]

Tobias Schulz

Tobias Schulz, Geschäftsführer der SCHULZ Systemtechnik GmbH, Visbek (800 Mitarbeiter): „Unternehmen weltweit aus den unterschiedlichsten Industriezweigen vertrauen den Automatisierungslösungen von SCHULZ Systemtechnik. Unsere Wurzeln im Oldenburger Münsterland spielen dabei eine wesentliche Rolle. Das Engagement der Menschen füreinander sowie ...“ [Weiterlesen ...]

Klemens Westerkamp und Franz-Josef Sextro

Klemens Westerkamp und Franz-Josef Sextro, Geschäftsführer der WEDA Dammann & Westerkamp GmbH Goldenstedt (95 Mitarbeiter): „Anlagentechnik von WEDA steht weltweit für eine effiziente, umweltschonende und tiergerechte Haltung von Schweinen. Führende Landwirte Deutschlands zählen uns seit Jahren zu den fünf besten und innovativsten Unternehmen der Tierhaltungstechnik. “
[Weiterlesen ...]

Home Branchen Maschinen- und Anlagenbau

Silicon Valley der Agrartechnologie

| Drucken |

Für die Ernährung der Weltbevölkerung steht künftig pro Kopf immer weniger nutzbare landwirtschaftliche Fläche zur Verfügung. Zur weiteren Produktivitätssteigerung ist im Interesse der Umwelt der Einstieg in die Präzisionslandwirtschaft die zentrale Herausforderung. Hier hat das Oldenburger Münsterland mit seinem Know-how und seinen internationalen Absatzbeziehungen eine optimale Ausgangsposition.

Das Oldenburger Münsterland ist bekannt als internationales Innovationszentrum der Agrartechnologie. Marktführende Unternehmen in der Tierhaltungs- und Landmaschinentechnik entwickeln hier im engen Schulterschluss mit der Praxis innovative Lösungen. Durch die Automatisierung von Produktionsabläufen sowie die Entwicklung elektrotechnischer Grundlagen für kontrollierte Produktionssysteme haben unsere Unternehmen maßgeblich zur vierten Agrarrevolution beigetragen.

  • Anwendung und Weiterentwicklung modernster Hochtechnologie für mehr Produktivität und Präzision der Landwirtschaft in aller Welt
  • Technologietransfer für industrielle Problemlösungen in den Bereichen Umwelt- und Entsorgungstechnik, Prozesssteuerung und Automatisierung
  • spezialisierte und leistungsfähige Entwicklungspartner für technische Komponenten und Dienstleistungen
  • optimale Serviceleistungen durch internationale Präsenz der Anbieter

Links

English (United Kingdom)