region-in-bewegung

Home Mädchen-Café des Cloppenburger Handwerks feiert Premiere

Mädchen-Café des Cloppenburger Handwerks feiert Premiere

| Drucken |

Kreishandwerkerschaft startet mit innovativen Projekt, um mehr Mädchen vom Handwerk zu begeistern

Mädchencafe KHW CLP kleinCloppenburg – Eine reine Frauenrunde ist im Haus des Handwerks eher selten anzutreffen. Damit sich das in Zukunft ändert, hat sich die Kreishandwerkerschaft etwas überlegt. 15 Mädchen aus den Klassenstufen 5-7 verschiedener Schulen besuchten Anfang September das erste Mädchen-Café in der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg, um einen handwerklichen Beruf kennenzulernen.

In gemütlicher Runde bei Saft, Kakao und Keksen wurden den Mädchen von Raissa Wischnewski zunächst theoretische Kenntnisse über den Beruf des Fotografen vermittelt. Die Mädchen erfuhren wie Sie ein Foto mit interessantem Hintergrund gestalten, wie sie eine Person spannend platzieren oder mit welchen Tricks dynamische Portraits gelingen.

Bei praktischen Übungen „on Location“ wurden die Mädchen zunächst von Raissa Wischnewski professionell fotografiert und konnten anschließend die zuvor erworbenen theoretischen Kenntnisse mit eigenen Kameras umsetzen.
In einer Abschlussrunde teilten die Mädchen den Organisatorinnen mit, dass sie gerne wieder das Mädchen-Café besuchen möchten. Sie schlugen für weitere Treffen folgende Berufe vor: Maler und Lackierer, Tischler, Metallbauer, Elektroniker und auch der Beruf des Kfz-Mechatronikers weckte Interesse.

Diese Berufe sollen zukünftig bei den Treffen in der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg vorgestellt werden. Praktische Übungen stehen im Vordergrund dieser Veranstaltung und sollen die Mädchen für den Beruf begeistern.
„Wir möchte Mädchen an gewerblich-technische Berufe heranführen, Handwerksberufe auch für Mädchen attraktiv machen und Neugierde bei den Mädchen wecken. Hier sind Sie dabei unter sich und trauen sich vielleicht mehr, ihre Interessen zu zeigen“ erläutern Maria Niemann und Raissa Wischnewski, projektverantwortliche Mitarbeiterinnen der Kreishandwerkerschaft den Ansatz des innovativen Ansatzes.

English (United Kingdom)