region-in-bewegung

Home Mehr Firmengründungen im 1. Halbjahr

Mehr Firmengründungen im 1. Halbjahr

| Drucken |

Oldenburg. 34 Firmengründungen pro 10.000 Einwohner hat es im ersten Halbjahr 2017 im Oldenburger Land gegeben. Dieser Wert liegt über dem Niedersachsendurchschnitt von 31. Das ergibt sich aus dem aktuellen Gründungsindex der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK).

Der Landkreis Cloppenburg liegt mit 40 Gründungen je 10.000 Einwohnern regional an der Spitze, gefolgt von Oldenburg mit 35. Erfreulich: Die Zahl der Gründungen in der Region ist im Vergleich zum Vorjahrszeitraum insgesamt um 100 auf 3577 gestiegen; gleichzeitig gab es weniger Geschäftsaufgaben (ein Rückgang von 2769 auf 2727).

„Die derzeit gute Konjunktur ermuntert offensichtlich viele, das Wagnis einer Gründung einzugehen“, so der Existenzgründungsberater der IHK, Michael Höller. Nach seiner Einschätzung hat auch das Programm „Mikrostarter“ der NBank einen Schub ausgelöst: Gründer können damit unter bestimmten Bedingungen ohne Sicherheiten Zugang zu Fremdkapital erhalten.

Einen weiteren Schub für die Gründerszene der Region erhofft sich die IHK vom Aufbau eines Start-up-Zentrums in Oldenburg. Hier sollen Gründer bei ihren Vorhaben intensiv begleitet werden. Eine Entscheidung des Landes über ein solches Zentrum in Oldenburg steht noch aus.

English (United Kingdom)