region-in-bewegung

Home

Innovationspreis des Oldenburger Münsterlandes

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mit Jahresbeginn 2017 startet zum dritten Mal die Ausschreibung für den Innovationspreis des Oldenburger Münsterlandes. Dieser wird auf dem Unternehmerabend am 24. November 2017 in der Stadthalle Cloppenburg vergeben. Bewerben können sich alle Unternehmen mit Firmensitz in den Landkreisen Cloppenburg oder Vechta. Zweite Voraussetzung ist die durch einen Markteintritt / eine Prozessumsetzung in den vergangenen 24 Monaten nachgewiesene Marktreife der eingereichten Innovation. Die Bewerbungsunterlagen stehen nachfolgend zum Download bereit. Der Innovationspreis wird mit einer von Schmiedemeister und Diplomdesigner Alfred Bullermann aus Friesoythe angefertigten Skulptur honoriert. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2017!

Hier finden Sie die Bewerbungsunterlagen für den Innovationspreis Oldenburger Münsterland 2017!


 

Konjunktur: Beste Stimmung seit drei Jahren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 20. April 2017 um 12:19 Uhr

Zuversicht auch für die weiteren Monate

Oldenburg. „Die oldenburgische Wirtschaft ist sehr erfolgreich in das neue Jahr gestartet – die Konjunktur ist weiter im Aufwind“, freut sich Björn Schaeper, Geschäftsführer für den Bereich Wirtschaftspolitik bei der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer, über die Ergebnisse der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage. Der IHK-Konjunkturklimaindex, der sich aus der Beurteilung der aktuellen Geschäftslage und der zukünftigen Entwicklung zusammensetzt und somit die Stimmung der Wirtschaft misst, stieg im ersten Quartal 2017 um über 10 Punkte auf 122,1 Zähler. Das sei der beste Wert seit drei Jahren, so Schaeper. Rund 500 Unternehmen hatte die IHK zur wirtschaftlichen Situation befragt.

Weiterlesen...

 

BOGE Rubber & Plastics nutzt „Auto Shanghai“ als Plattform für den chinesischen Markt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 20. April 2017 um 12:16 Uhr

Auto Shanghai Foto1 kleinShanghai. Der Automobilzulieferer BOGE Rubber & Plastics nimmt zum zweiten Mal mit einem eigenen Stand an der „Auto Shanghai“ teil, die vom 21. April bis 28. April 2017 stattfindet. Der führende Anbieter für Schwingungstechnik und Kunststofflösungen in der Automobilindustrie hat zwei eigene Produktionswerke in China und das dritte Werk ist derzeit in Planung. Das Messeteam, bestehend aus Experten aus China und Deutschland, wird das breite Produktportfolio – von Kunststoffkomponenten bis zu Gummi-Metallkomponenten – den Besuchern präsentieren.

Für Dr. Torsten Bremer, CEO von BOGE Rubber & Plastics, hat die Teilnahme an der „Auto Shanghai“ einen hohen Stellenwert. “Ein zentraler Baustein unserer Strategie ist es, auf dem chinesischen Markt weiter zu wachsen, und dafür ist es wichtig, dass die Marke BOGE Rubber & Plastics auf dem chinesischen Markt noch bekannter wird. Die „Auto Shanghai“ ist für uns eine ideale Plattform, um sich in China zu präsentieren“, hebt Dr. Bremer die Bedeutung der Teilnahme an der Messe hervor.

Weiterlesen...

 

Kunden können dem Tischler über die Schulter schauen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 20. April 2017 um 12:10 Uhr

Beran geht in den Niedersachsenpark

Meyer Schumacher Beran kleinNeuenkirchen-Vörden. Der Trend ist eindeutig: Immer mehr Menschen setzen auf den direkten und engen Kontakt zum Handwerker vor Ort. Diese Erfahrung macht zumindest Thomas Beran, der sich mit seinem Meisterbetrieb vergrößern und in den Niedersachsenpark ziehen will. Baustart für die 700 Quadratmeter große Halle mit Büro auf einem 2400 Quadratmeter großen Areal soll Mitte dieses Jahres sein. Der Produktionsstart in der neuen Halle ist für Anfang 2018 geplant.

Weiterlesen...

 

Blumenampel für bestes Wachstum und einfachste Handhabung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 20. April 2017 um 11:49 Uhr

Pflanztopf kleinLohne. Optimaler Kulturerfolg, einfaches Handling und ein zeitloses Design: Mit der TCA 27C+ hat Pöppelmann eine Blumenampel entwickelt, die Gärtnereien, Fachmärkten und dem Endverbraucher viele Vorteile bietet. Die Blumenampel besitzt zwei Wasserüberläufe, die in Kombination mit dem Verschlussstopfen MZP 15 die Möglichkeit bieten, das Volumen des Wasserspeichers flexibel zu variieren.

Der innovative Wasserspeicher, das wesentliche Merkmal der Blumenampel TCA 27C+, erlaubt die optimale Bewässerung im Ebbe- und Flutverfahren. Der untere Wasserüberlauf befindet sich in einer Höhe von 10 mm und eignet sich mit seinem Speichervolumen von 150 ml für die Anzuchtphase. Mithilfe des mitgelieferten Stopfens MZP P15 lässt sich der Überlauf verschließen und der Wasserspeicher auf 1500 ml erhöhen. So wird die Pflanze auch über einen längeren Zeitraum – beispielsweise beim Transport, während der Lagerung oder in der Verkaufsphase – ausreichend mit Wasser versorgt. Zudem muss der Endkunde die Pflanze seltener gießen.

Weiterlesen...

 

Verbund OM sucht neuen Geschäftsführer

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 13. April 2017 um 13:06 Uhr

Oldenburger Münsterland. Der Verbund Oldenburger Münsterland e.V. sucht zum Herbst 2017 einen neuen Geschäftsführer. Wie die Landräte Johann Wimberg (Cloppenburg) und Herbert Winkel (Vechta) in ihrer Eigenschaft als Präsident und Vizepräsident des Verbundes mitteilten, werde Rudi Hockmann die Geschäftsführung des Verbundes zum Ende des Monats September 2017 abgeben. Dies geschehe im Einvernehmen, erklärten Wimberg, Winkel und Hockmann übereinstimmend.

Der Verbund werde die Stelle des Geschäftsführers daher in Kürze öffentlich ausschreiben. Eine Besetzung der Stelle zum 01. Oktober 2017 wäre dabei wünschenswert, erklärten die beiden Landräte.

 

LzO und EWE vereinbaren längerfristige Kooperation zur E-Mobilität

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 13. April 2017 um 13:01 Uhr

Führende Unternehmen besonders gefordert

Außenaufnahme 1 kleinOldenburg. Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) und die EWE AG haben eine längerfristige Kooperation bei der Realisierung mehrerer Projekte zum Thema E-Mobilität vereinbart.

„Über das Thema E-Mobilität wird sehr viel geredet, aber von Einzelfällen abgesehen, immer noch zu wenig gehandelt. Da sehen wir uns als Motor der Region und wollen das gemeinsam ändern“, so Gerhard Fiand, Vorsitzender des Vorstandes der LzO, zu der neuen zukunftsweisenden Kooperation.

„Nachhaltigkeit und Klimaschutz – dafür steht Elektromobilität. Das Thema nimmt immer weiter Fahrt auf“, sagt EWE-Marktvorstand Michael Heidkamp. „Durch Partnerschaften - wie sie jetzt zwischen der LzO und EWE beschlossen sind – geben wir dem Thema den nötigen Antrieb, der für den Durchbruch der Technologie in unserer Region wichtig ist.“ EWE bringt in die Partnerschaft seine Kompetenzen als starker Mobilitätsdienstleister in Nordwestdeutschland ein. Dabei geht es nicht nur um die Weiterentwicklung der Lade-infrastruktur, sondern auch um digitale Lösungen rund um das Thema Elektromobilität.

Weiterlesen...

 

PHWT-Informationsveranstaltung zum Dualen Studium

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 13. April 2017 um 10:35 Uhr

Vechta. Am Donnerstag, dem 27. April 2017, findet in der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) an der Rombergstraße 40 in Vechta um 17:30 Uhr die nächste Informationsveranstaltung zum Dualen Studium an der PHWT statt. Schülerinnen und Schüler, die ihre Hochschulreife erlangen, können sich bei einem Unternehmen um einen dualen Studien- und Ausbildungsplatz bewerben. Nach 3 bzw. 3 ½ Jahren hat man dann eine abgeschlossene Berufsausbildung und einen Bachelor-Abschluss. Angeboten werden die Bachelor-Studiengänge Business Administration (auch mit dem Schwerpunkt Agri-Food), Business Administration & IT, Elektrotechnik, Maschinenbau (auch mit den Schwerpunkten Gießereitechnik und Kunststofftechnik), Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen. Auch Eltern und Firmenvertreter sind zur kostenlosen Informationsveranstaltung herzlich eingeladen! www.phwt.de

 

IHK: Oldenburg und Vechta bei Gründungen vorn

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 13. April 2017 um 10:34 Uhr

Oldenburg. 6565 Firmengründungen im Jahr 2016 – im Niedersachsen- Vergleich hat das Oldenburger Land gut abgeschnitten. Mit rund 62,2 Gründungen auf 10.000 Einwohner liegt unsere Region damit sogar über dem Landesdurchschnitt (58,2/10.000). Das berichtet die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK). Die meisten Gründungen gab es in der Stadt Oldenburg (70,6/10.000), gefolgt vom Landkreis Vechta (65,5/10.000).

Der Trend zur Firmengründung ist regional wie bundesweit allerdings rückläufig. Im Vorjahreszeitraum lag die Anzahl der Gründungen im Oldenburger Land noch bei 65 je 10.000 Einwohner. Hintergrund für diese Entwicklung ist vor allem die Lage am Arbeitsmarkt, der derzeit gute Perspektiven im Angestelltenverhältnis bietet. Die meisten Gründer bevorzugen Branchen, in denen ein Start bereits mit überschaubarem Startkapital möglich ist.

Weiterlesen...

 

Mit Rebo durch die USA

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Donnerstag, den 13. April 2017 um 10:27 Uhr

Studienreise nach Kalifornien bis Besuch der John Deere Werke

Collage USA Reise 4701 kleinRechterfeld. Rebo Landmaschinen, John Deere Spezialist mit Sitz in Rechterfeld, bietet im Sommer eine Studienreise in die USA an. Vom 3. bis zum 13. September 2017 geht es über den großen Teich. Auf dem Programm stehen Besichtigungen der John Deere Werke in Moline, wo Mähdrescher gebaut werden und im Traktorenwerk in Waterloo. Bei Besuchen auf einer kalifornischen Milchviehfarm und weiteren landwirtschaftlichen Betrieben steht der Erfahrungsaustausch mit Mittelpunkt.

Dazu erwartet die Mitreisenden viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Unter anderem führt die Reise zur Golden Gate Bridge in San Franzisco, in die Showmetropole Las Vegas, die „Windy City“ Chicago oder auch ins Death Valley, dem tiefsten Punkt der USA.

Weiterlesen...

 

Seite 1 von 84

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)